Drunter & Drüber Neustadt Festival in Hamburg

Drunter & Drüber Neustadt Festival in Hamburg

„Wie wollen wir leben? Drinnen und Draußen!“ Unter diesem Motto engagieren sich die Neustadt Festival-Teilnehmer*innen mit einem Programm voller Kreativität, Vielfalt, Visionen und Genuss mehr Miteinander beim Drunter & Drüber Festival 2020!

Vom 25. bis 27. September 2020 sind alle Neustadt- und Festivalfans zum großen DRUNTER & DRÜBER in das schönste „Dorf“ Hamburgs zwischen Alster und Elbe eingeladen. Bereits zum vierten Mal wird der Stadtteil mit Design, Handwerk, Kunst, Musik, Stadtteilrundgängen und bunten, inspirierenden Aktionen aufgemischt und das natürlich mit viel Abstand. Durch die Corona-Krise sind die Themen „Raum für Begegnung“ und „Gemeinschaft“ wichtiger denn je. Daher setzt sich das Neustadt-Festival von der IG Großneumarkt-Fleetinsel und KunstLeben e.V. mit der diesjährigen Idee „Al Fresco“ dafür ein, draußen Platz zu schaffen, um gesellschaftlichen wie geschäftlichen Themen, Raum zur Entfaltung zu geben. Jede*r Festivalbersucher*in kann so – trotz Corona – aus einem breiten Programm auswählen.

Aktuell in der Pop up-Phase werden an verschiedenen Schauplätzen Aktionen zum Mitmachen an der Neustadt Bude angeboten. Die Celebration-Phase vom 25. – 27. September beginnt am Freitag mit den Eröffnungsfeierlichkeiten samt Auftritt der charmanten Matrosinnen, am Samstag gefolgt von Micky Beisenherz und anderen Neustädter Künstler*innen sowie einem DJ-Programm auf der Waldbühne beim Großneumarkt. Auch in der Luft startet das Programm richtig durch: Sina Greinert wird mit ihrer Ballonkunst den Regenbogen für uns auf die Straße holen. Selbst Handanlegen kann man zum Beispiel beim Siebdrucken bei Frohstoff oder beim Bambus Qigong und Shinson Hapkido Kampfkunst auf dem Großneumarkt. Darüber hinaus bietet das Programm unter anderem ein BBQ bei Iron Heart und DIY-Kosmetik-Workshops bis hin zu Seifenkistenrennen für Kinder.

„Al fresco“ ist angesagt. Wenn es ums Flanieren und Einkaufen geht, wollen wir den Besucher*innen neue Möglichkeiten aufzeigen, bedenkenlos durch die Neustadt zu bummeln. Zum Schutz können sie im Freien bleiben und werden dennoch nichts verpassen. Händler*innen können ihre Waren anbieten und sich sowohl drinnen als auch draußen präsentieren: Im Mittelpunkt der „Al Fresco“-Aktion steht der kontaktlose QR-Code- Bestell- und Bezahlvorgang: Durch das Scannen der Codes können die Besucher*innen direkt die gewünschte Ware bestellen, kontaktlos bezahlen, und zum Beispiel einen Kaffee oder ein T-Shirt „Al Fresco“ erwerben.

Bei den beliebten Neustädter Rundgängen kann wieder die Vielfalt der Neustadt neu entdeckt werden. Der Galerie-Staffellauf etwa mit u.a. Feinkunst Krüger, Gudberg Nerger, heliumcowboy und der Golden Hands Gallery zeigt die künstlerisch-facettenreiche Seite der Neustadt. Die gegenseitige Vorstellungsrunde und Präsentation der Ausstellungen und Konzepte sollte sich nicht entgehen gelassen werden. Und bei kleinen Unplugged-Konzerten erobern Straßenmusiker*innen neue Bühnen vor den Ladengschäften.

Außerdem wird Nachbarschaft auf dem Großneumarkt gepflegt: Zu der Möglichkeit des Schachspielens hat sich eine sich eine Tischtennisplatte für ein gemeinsames Match gesellt. Zum Energie-Tanken gibt es ein Massagezelt und einen Meditationsworkshop von Hannah Olbert und Julian Siemon. Die Urban Gardening-Initiative lädt wieder zum Gärtnern auf dem Großneumarkt ein, und auch beim Nachbarschafts-Brunch auf dem Wochenmarkt am Samstag kann jede*r Platz nehmen. Mit dieser kulinarischen Aktion wollen wir das Einander-Kennenlernen schmackhaft machen und das regionale Angebot auf dem Wochenmarkt einbinden. Auch hier geht mehr Miteinander!

Danke für das DRÜBER & DRUNTER Neustadt Festival

Drunter & Drüber Festival 2020 – Wie wollen wir leben? Drinnen und Draußen!

vom 25. bis 27. September 2020
Aktion und Austausch mit Kreativität und Experimentierfreude für mehr Miteinander!
Umsonst und draußen und in den Kellern, Bars, Museen und Ateliers …

24.09., 11 Uhr: Presserundgang, Treffpunkt: Neustadt Bude, Großneumarkt
25.09., 18 Uhr feierliche Eröffnung auf dem Großneumarkt mit Programm
26.-27.09.: Buntes Treiben und Programm mit Abstand (Sonntag mit Flohmarkt)
Wo? Hamburgs Neustadt, von der Fleetinsel über den Großneumarkt bis zum Portugiesenviertel Mehr? unter www.neustadt-festival.de
Wer? Initiatoren sind die Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel e.V., das Quartiersmanagement Neustadt und KunstLeben e.V.

Mit: An Street Food • Anne Zimmer, Schmuck und Design • Atelier Freier Fall, Modedesign • Blue de Genes Store• Bridge Gigs• BZ-Business Center • Der Michel • Die Matrosinnen • Eichhörnchen entdecken • Feinkunst Krüger • Fotolotsin Petra Vogt • Frohstoff • GLS Bank • Golden Hands Gallery • Gudberg Nerger • Hamburg St. Pauli Turnverein • Hannah Olbert & Julian Siemon, Massage & Meditation • heliumcowboy artspace • Holthoff- Mokross Galerie • Shinson Hapkido St. Pauli, Oh Heang e.V. • lron Heart • JouCare for Beauty • JUKZ • Abgeordnetenbüro Julia Barth • Karin Baron, Lesung • Karlsons, Skandinavische Köstlichkeiten • kulturreich • Kunstleben, Tischtennis • Lydia Eschermann, Stefanie Porath-Walsh, Franziska Roth, Kurzprosa • Marie-Sophie Pallowitz, DIY-Kosmetik • Martina Sandkuehler, Bambus-QiGong • Atelier Secret Garden, Mathilde Berry • Michael Vogt, Design & Illustration • Multiple Box • Naturo, Martina Geiss • Nike Hornbostel, Nachhaltige Transformation • no Same • Pelikan Apotheke, Glücksrad • ProjektTraum • Public Coffee Roasters • Sina Greinert, Ballon-Kunst • Stattgarten Großneumarkt • Stefanie Klambt, Corona-Schaufenster • Svenja Rokitta, Matthias Kümpflein, Neustadt Olympiade • Micky Beisenherz & Nussin Armbrust • Tankred Tabbert • TempelForum – Verein zur Rettung der Synagogen-Ruine • Viva con Agua, Millerntor Gallery Pop-up • Wald Bühne • Winkel van Sinkel, Workshop • Wald • Wirsprechenfotografisch e.V., Coronaperspectives, Balkon-Fotoausstellung u.v.m.

ÜBER
Das DRUNTER & DRÜBER Neustadt Festival sorgt mit seinen alljährlichen Aktivitäten für Gemeinschaft und Sichtbarkeit nachhaltiger Themen im Zusammenleben und -wirken der Neustädter Nachbarschaft. Die so unterschiedlichen Anwohner*innen, Gewerbetreibenden, Kulturschaffenden und Initiativen verwandeln mit Unterstützung der Drunter & Drüber-Initiative regelmäßig ihr „Dorf“ rund um den Michel in eine Bühne mit bunten Angeboten, Aktionen und Ideen – dieses Mal mit dem Ziel, nachhaltig in die Zukunft zu investieren.

Hinterlasse eine Antwort

*