Die Herbstmode der Hansestadt

Die Herbstmode der Hansestadt

Es ist nicht mehr zu ignorieren: Der Herbst steht vor der Tür. Jeden Tag muss das Licht ein wenig früher angeknipst und sicherheitshalber ein Pullover eingepackt werden. Auch der typische Herbstgeruch liegt in der Luft, wenn man durch die Straßen läuft – es riecht nach Laub, das von den Bäumen fällt.

Diese typische Herbststimmung geht oft einher mit einer gewissen Melancholie, und man ist nachdenklicher als sonst. Bevor man nun aber in den Winter-Blues verfällt, kann man sich an ein paar neuen Klamotten erfreuen und modisch frisch in den Herbst starten. Der Online-Shop Van Graaf stellt die neuesten Trends für den kommenden Winter vor.

L´TUR

Trendfarbe Blau – maritim wie Hamburg

Blau ist eine zeitlose Farbe, bei der man nie etwas falsch machen kann. Vor allem mit den Tönen Midnight, Navi oder Grau-Blau liegt man genau im Trend. Als Hose empfiehlt sich eine Blue Denim, die mit nahezu allem kombiniert werden kann. Gut kommt es, wenn der blaue Look mit groben Mustern gebrochen wird, beispielsweise einem grob gestrickten Schal.

Preppy … was?

Der Zungenbrecher Preppy Beat Club beschreibt einen Stil, der von Klassik, Country und British Hertitage inspiriert ist. Bezeichnend sind kräftige Herbstfarben wie Rot, Petrol, Grün, Gelb oder Blau. Bei den Sakkos kommen Heritage Karos gut an. Feine Strukturen, durchzogen mit einer der Trendfarben, verleihen dem Look Individualität. Ein Must-have sind Flieger-Blousons aus braunem Leder. Markant sind die Patches und die schiefen Taschen.

Urban Underground

Dieser Look ist rebellisch und lässig und wird bestimmt durch verwaschene Shirts, abgerockte Lederjacken und Karos. Bei Shirts und Schals kommen vor allem große Karos gut an. Auch hier tritt der abgerockte Charakter in Erscheinung – gebleached, moonwashed oder mit Acid-Waschung. Bei Hoodies oder Loops sind Wordings und Zahlen ein Muss, Leder-Badges oder derbe Strings kommen gut an.

Ein paar neue Klamotten für den Herbst können einen durchaus auf andere Gedanken und in positive Stimmung bringen. Ob Preppy Beat oder Urban Underground, ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Aber eines ist sicher: Mit Blau kann man diesen Winter nichts falsch machen.

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von SooperNoodles

Hinterlasse eine Antwort

*