5. Benefizlauf um die Alster am 26. August 2012

Laufend gegen Gewalt 2012

Auch der 5. Benefizlauf am 26. August 2012 hat wieder viele Menschen in Hamburg und Umgebung motiviert, ihre Ablehnung gegen Gewalt an Frauen und Kindern öffentlich zu zeigen.

In diesem Jahr haben sich wieder viele engagierte Menschen, zusammen waren es ca. 550 Läufer und Läuferinnen, auf den Weg gemacht. Jedes Jahr werden es wieder ein paar mehr unterstützende Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Obwohl beim Lauf um die Außenalster keine sportlichen Höchstleistungen im Vordergrund standen, ist doch erwähnenswert, dass der schnellste Läufer die Strecke von 7,5 km schon in 25:00 Minuten bewältigte.

Die TeilnehmerInnen kamen bei glücklicherweise angenehmen Temperaturen und beständigem Sonntagswetter joggend, walkend, Fahrrad und Roller fahrend oder spazierend ins Ziel. Eine ansehnliche Gruppe "finishte" auch dieses Jahr wieder im "breathwalk", ein von Siri Ram Kaur angeleitetes Walken mit speziellen Atemtechniken aus der Tradition des Kundalini Yoga. Mehrere Vereine und Schulen nutzen die Gelegenheit, sich als Gruppe "Laufend-gegen-Gewalt" zu positionieren. Alle TeilnehmerInnen wurden mit viel Jubel und einer Urkunde am Ziel empfangen. Dank der erfrischenden und stärkenden Verpflegung mit Obst und Getränken, konnten sich die Läuferinnen und Läufer recht schnell regenerieren.

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein kleines aber feines Rahmenprogramm für Kinder mit Schminken und belebenden Kaffee für alle TeilnehmerInnen, was durch die freundliche Unterstützung von und mit der Firma Budnikowsky erst möglich wurde.

 

Das "Himmlische Vergnügen" mit Krisha Weber am Cello und Ele Grimm an der Violine begleitete den Benefizlauf mit ihrer Musik. Vor und nach dem Lauf sorgten die "Mobilen MasseurInnen" Regina Bäter und Kollege für Aufwärmung, bzw. Entspannung der geplagten Muskeln.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr wieder ausschließlich den Frauenhausbewohnerinnen und ihren Kindern zu Gute.

Wir gratulieren den SiegerInnen und allen anderen TeilnehmerInnnen, die es bis zum Ziel geschafft haben.

Frauen:

1.Sylvia Struz (31:05)

2.Andrea Vollstedt und Carola van der Wyst (31:26)

3.Maria Novack (32:51)

Kinder:

1.Nik Joel Meerwinck, 13J. (37:32)

2.Dijan Benicke (43:04)

3.Luca Gerhardt und Cosmo Moncharrafie (44:02)

4. Simon Haschke (46:32)

Jugendliche:

1.Kevin Vorberg (32:59)

Männer:

1.Yacine Lamiri (der Erste im Ziel auch 2011) (25:00)

2.Ulf Kiesbye (27:50)

3.Thommy Koch (27:58)

WalkerInnen:

1.Anne Winners ( die Erste im Ziel auch 2011) (55:32)

2.Elisabeth Neher (59:27)

3.Waltraud Willhaus (60:07)

Walker:

1.Michael Quitmann (60:00)

2.Alois Walter (60:06)

3.Wolfgang Kraudelt (60:07)

FahrradfahrerInnen (Erwachsene):

1.Judith Schnabel (21:55) 

2.Marion Schönberger, Kersten Artus und Bärbel Anderson (22:01)

3.Vanda Saalfeld (25:00)

Kinder mit Fahrrad:

1.Leonie Wagenknecht (35:20)

Läufer mit Kinderwagen:

Martha und Mathias Steffens (60:08)

Da wir bei unserer Veranstaltung bewusst auf eine professionelle Zeitmessung verzichten, um möglichst viele Menschen zu motivieren mitzumachen, sind nicht alle mit Zeiten erfasst. Die gemessenene Zeiten können geringfügig variieren.

Die vier Autonomen Hamburger Frauenhäuser bedanken sich ganz herzlich bei den Hauptsponsoren Budnikowsky , sowie allen anderen Sponsoren, Musik, Massage, Breathwalking, UnterstützerInnen, HelferInnen in der Organisation und natürlich den Läuferinnen und Teilnehmern, die aus dem 5. Benefizlauf wieder eine erfolreiche und schöne Veranstaltung werden ließen.

Vielen Dank !

 

---