Creative Commons License Deed

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland (CC BY-SA 2.0 DE)

Haftungsbeschränkung

Die "Commons Deed" ist kein Lizenzvertrag. Sie ist lediglich ein Referenztext, der den zugrundeliegenden Lizenzvertrag übersichtlich und in allgemeinverständlicher Sprache aber auch stark vereinfacht wiedergibt. Die Deed selbst entfaltet keine juristische Wirkung und erscheint im eigentlichen Lizenzvertrag nicht.

Creative Commons ist keine Rechtsanwaltsgesellschaft und leistet keine Rechtsberatung. Die Weitergabe und Verlinkung des Commons Deeds führt zu keinem Mandatsverhältnis.

Diese "Commons Deed" ist lediglich eine vereinfachte Zusammenfassung des rechtsverbindlichen Lizenzvertrages in allgemeinverständlicher Sprache.
de

Sie dürfen:

  • Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen
  • das Werk kommerziell nutzen

Zu den folgenden Bedingungen:

  • Namensnennung Sie müssen den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.

    Was heisst "Namensnennung"?
    Die Seite, von der aus Sie hierher gelangt sind, enthielt eingebettete Metadaten zur Lizenz, unter anderem auch zur Art und Weise wie der Rechteinhaber bei Weiterverwendung bezeichnet werden möchte. Das hier gezeigte HTML können Sie zur Zitierung des lizenzierten Inhalts verwenden. Dadurch werden auch in Ihre Seite Metadaten eingefügt, durch die andere auch die Originalquelle finden können.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind.

Wobei gilt:

  • Verzichtserklärung — Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Einwilligung des Rechteinhabers dazu erhalten.
  • Public Domain (gemeinfreie oder nicht-schützbare Inhalte) — Soweit das Werk, der Inhalt oder irgendein Teil davon zur Public Domain der jeweiligen Rechtsordnung gehört, wird dieser Status von der Lizenz in keiner Weise berührt.
  • Sonstige Rechte — Die Lizenz hat keinerlei Einfluss auf die folgenden Rechte:
    • Die Rechte, die jedermann wegen der Schranken des Urheberrechts oder aufgrund gesetzlicher Erlaubnisse zustehen (in einigen Ländern als grundsätzliche Doktrin des fair use etabliert);
    • Das Urheberpersönlichkeitsrecht des Rechteinhabers;
    • Rechte anderer Personen, entweder am Lizenzgegenstand selber oder bezüglich seiner Verwendung, zum Beispiel für Werbung oder Privatsphärenschutz.
  • Hinweis — Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen alle Lizenzbedingungen mitteilen, die für dieses Werk gelten. Am einfachsten ist es, an entsprechender Stelle einen Link auf diese Seite einzubinden.
Was bedeutet "Bedingungen können aufgehoben werden"?

CC-Lizenzen sind auch für den Fall vorbereitet, dass ein Lizenzgeber den Nutzern die zwingende Einhaltung einer bestimmten Bedingungen, zum Beispiel der Namensnennung, erlassen möchte.

Weitere Informationen.

Was bedeutet "Public Domain"?

Ein Werk oder Inhalt gehört der Public Domain an - ist gemeinfrei -, wenn es von jedermann ohne urheberrechtliche Einschränkungen in jeder Weise genutzt werden kann.

Weitere Informationen.

Was ist unter "Schranken des Urheberrechts" oder "Fair Use" zu verstehen?

In allen Rechtsordnungen darf urheberrechtlich geschütztes Material in beschränktem Umfang auch ohne Erlaubnis des Urhebers oder sonstigen Rechteinhabers verwendet werden, das Urheberrecht unterliegt also gewissen "Schranken". Unabhängig davon, ob dieses Grundprinzip im jeweiligen Land "Schranken", "Fair Use", "Fair Dealing" oder anders genannt wird, verringern CC-Lizenzen die daraus resultierenden Nutzungsmöglichkeiten in keiner Weise, sondern erzeugen ausschließlich weitere, darüber hinausgehende Nutzungsfreiheiten.

Weitere Informationen.

Was sind "Urheberpersönlichkeitsrechte" oder "Moral Rights"?

Mit Ausnahme der USA, wo Urheberpersönlichkeitsrechte nur in sehr geringem Umfang anerkannt sind, haben Urheber unter den meisten Rechtsordnungen bestimmte Sonderrechte, die mit der engen Beziehung ihrer Persönlichkeit zu ihrem Werk zu tun haben. Das sind zum Beispiel Rechte wie das der Namensnennung oder Nicht-Nennung, das auf Schutz gegen entstellende Veränderungen des Werkes oder auch das auf Rückruf des Werkes wegen gewandelter Überzeugung.

Weitere Informationen.

Was sind "Persönlichkeitsrechte"?

Persönlichkeitsrechte sind die Rechte, die jede Person an der eigenen Stimme, Abbildung oder anderen mit der Persönlichkeit eng verbundenen Inhalten hat, sofern sie in einem Werk festgehalten sind. Wenn ein unter CC-Lizenz stehendes Werk die Stimme oder Abbildung von jemandem enthält, der nicht zugleich der Lizenzgeber ist, so müssen Nutzer unter Umständen zuerst die Erlaubnis dieser anderen Personen einholen bevor sie das Werk kommerziell oder anderweitig öffentlich nutzen.

Weitere Informationen.