STAMP – Internationales Festival der Straßenkünste

Fett. Vom 3. – 5. September 2010 finden wir uns in Hamburg-Ottensen „ein in dieser Form einmaliges Ereignis in Deutschland und einen Treffpunkt für die internationale Straßenkunst-Szene: STAMP – Internationales Festival der Straßenkünste. Dieses Festival verspricht wundervolle Hightlights und man kann uns Hamburgern nur wünschen, dass für ein Wochenende voller Kaiserwetter dazu haben.

Ich kann euch nur wärmsten empfehlen diese Sache am kommenden Wochenende nicht zu verpasst. Denn dieses Festival der Straßenkünste und des Strassentheaters ist eines der spektakulärsten Festivals des Sommers in Hamburg. Denn so etwas hat die Stadt in dieser Form noch nicht gesehen.

Leider läuft dieses Festival am Wochenende in Hamburg in Konkurrenz zu anderen charmanten Ereignissen, wie die Kreativnacht St. Pauli am Freitag, Hamburg steht auf! – Laut gegen Nazis Konzerte auf dem Spielbudenplatz am Samstag und das Sommerfest des Jenischpark am Sonntag. Doch der gut organisierte moderne Mensch findet sicher einen Weg, sich von den alle die Schmankerl vom 3. bis zum 5. September in Hamburg zu naschen.

STAMP INTERNATIONAL URBAN-DANCE / STREET-ART FESTIVAL INFO: WWW.E-C-U.DE

Es gibt viele Highlights bei diesem Festival, da fällt die Auswahl nicht leicht. Straßentheater, Performance Theatre, Tanz, Hip-Hop-Performances und die Paraden mit Musik, Feuer, Licht und Farben: Night Parade am Samstag, STAMP Parade am Sonntag. Was ich nicht so mag, sind die unvermeindbaren Trommelgruppen, eine offenbar Deutsche Un-Art. Sie sehen toll aus, überzeugen aber eher mit Lautstärke als mit subtilen Grooves – und „schwarze Grooves“ können sie eh nicht imitieren. Für mich sind diese Gruppen irgendetwas zwischen Selbsthilfe und VHS-Kurz und ich nehme sie auch nicht als Straßenkünstler war. Aber was solls. Ohren zu und durch!

Rampage Carnival Club STAMP Hamburg
Bei STAMP zu sehen: Rampage Carnival Club! Foto: Aalborg Carnival – Photographers

STAMP heißt das neue, zweite Festival der altonale. Die Initialen sind Programm: the Street Arts Melting Pot, der Schmelztiegel für Straßenkünste im Norden.

Die Idee, alle Formen der auf Straßen, Plätzen und Wänden im öffentlichen Raum präsentierbaren Kunstformen in einem Festival zusammenzubringen ist weltweit bisher auf sehr wenigen Festivals zu finden: Kleine und große Künstlergruppen, Clowns und Comedy, Artistik und Feuerakrobatik, Samba, Brassbands und Percussion, Steel Bands, Weltmusik, großes und kleines Straßentheater, Pantomime, internationale Karnevals-, Kostüm-, Stelzen- und Maskenkunst, Tanz, HipHop, Street Dance und Streetart und mehr.
Quelle: STAMP Website

STAMP Hamburg Programm:

STAMP heißt übrigens: „The Street Arts Melting Pot“
//www.stamp-festival.de

Hinterlasse eine Antwort

*