STAMP 2011 – Internationales Festival der Straßenkünste

Ein absoluter Höhepunkt im Jahr und im Sommer in Hamburg ist das STAMP Festival der Straßenkünste in der Großen Bergstraße in Altona. Circa 2000 Künstler aus 14 Nationen präsentiern umsonst und draußen ihre Straßenkunst. Das STAMP Festival ist einzigartig in Europa und das größte dieser Art! Vom 2. bis 4. September 2011.

STAMP 2011 zeigt die gesamte Vielfalt der Straßenkunst: Von Graffiti und Breakdance, über Akrobatik und Puppentheater, Straßenmusik und allerhand Peformences bis hin zu karnevaleskem Straßenumzug. Auf keinen Fall verpassen: STAMP 2011 – Internationales Festival der Straßenkünste in Hamburg!

Buskers Pajokole beim STAMP Festival 2011 in HamburgBuskers Pajokole – STAMP Festival 2011

Höhepunkte des STAMP-Festivals sind natürlich die beiden Paraden, die Night Parade am Samstag, den 3.9.2011, ab 20.30 Uhr bis spät in die Nacht, und tags drauf die STAMP Parade ab 12.00 Uhr. Doch auch die offizielle Eröffnung des STAMP-Festivals 2011, die „Opening Performance“ am Freitag, den 2. September 2011, um 20.30 Uhr auf dem Bruno-Tesch-Platz (Bühne IX, Asphaltwald), ist einer der vielen Höhepunkte. Hier wird es so eine Art Zusammenfassung der verschiedenen Formen der Straßenkunst geben, eine 60-minütige Preview-Show.

Und nicht zu vergessen die große STAMP Party am Samstagabend ab 21.00 Uhr im Haus Drei, dem „Festival Centre“. Hier feiern auch viele der Künstler, die um Übrigend dort untergebracht sind, vor allem nach der Night Parade ab Mitternacht. Der Eintritt ist frei! Und am Sonntagabend, von 21.00 bis 24.00 findet hier die STAMP-Gala statt. Eintritt diesmal 5,- EURO. Es zeigen ausgesuchte Künstler ungesehene Momente ihrer Shows und ein furioses Best-of aus ihren Programm. Was für ein wunderbarer Abschluss des STAMP-Festivals!

Der hässliche Bauzaun, der die IKEA in Altona Baustelle schützt, wird während der drei Festival-Tage von Street-Art-Künstlern und Jugendlichen bemalt. Das finde ich eine sehr gute Idee. Und es bietet sich an. Weil durch diese Ikea-Baustelle der Festival-Platz auf der Großen Bergstraße in diesem Bereich beeinträchtigt ist. Im Gegensatz zum STAMP Festival 2010. Das ganze wird im Rahmen eines Stylkickz-Workshops bunt abgefeiert.

Apropos Street Art. Auch der Shemoves Contest wird auf dem STAMP-Festival 2011 in Hamburg sein Finale haben. Eine Jury wird die drei besten Tänzerinnen der teilnehmenden Mädchen und junge Frauen auswählen und mit einem Preisgeld in Höhe von 3000 Euro verschmücken. Dies findet auf der Art Square Bühne ganz am Anfang der Großen Bergstraße, am Altonaer Bahnhof statt.

STAMP Festival 2011 Plakat Internationales Festival der Straßenkünste Hamburg
STAMP- Große Bergstraße Hamburg Altona

Buskers Circumloqui auf dem STAMP Festival 2011 in HamburgBuskers Circumloqui – STAMP Festival 2011

Mit der Straßenkunst in Deutschland ist es ja nicht so weit her. In der Ottenser Hauptstraße vor dem Mercado – also auf der anderen Seite der Großen Bergstraße – trifft man tatsächlich einige Straßenkünstler. Die meisten von ihnen kommen jedoch nicht aus Deutschland. Straßenkunst, so ließ ich mir von den STAMP-Veranstaltern versichern, ist groß in Frankreich und Spanien. Natürlich. Frankreich. Und in Polen. In Italien gibt es auch viel Straßenkunst, aber dort spielt man vor allem gegen den Hut, Buskers eben. Busker ist ursprünglich die englische Bezeichnung für Straßenmusikanten (Quelle: Wikipedia). Ich denke, dieses wunderbare STAMP-Festival wird dazu beitragen, dass die vielen Formen der Straßenkunst auch in Deutschland zum festen und wundervollen Bestandteil unserer Kultur werden.

Apropos Buskers: Zu erwähnen ist unbedingt, dass die Künstlerkeinerlei Gage erhalten, also auf das Geld angewiesen sind, das ihnen das Publikum in den Hut wirft. Lassen uns die Organisatoren von BUSKERS VILLE auf dem STAMP Festival 2011 wissen, nämlich die engagierten Mitglieder des Vereins Buskers Hamburg e.V.. Wobei man hier tatsächlich unterscheiden muss zwischen den eigentlichen Straßenkunst-Gruppen und den Vereinigungen, die extra wegen den Umzügen, den STAMP-Paraden anreisen und die im engeren Sinne natürlich keine „Straßenkünstler“ sind, aber etwas machen, das der Straßenkunst zugerechnet werden kann. Genau deshalb heißt es: ja STAMP – The Street Arts Melting Pot!

Mein Lieblingsvideo ist das mit der „Baobab Culture Troupe“ bei der STAMP-Parade auf der Ehrenbergstraße 2010, das hier in der Auswahl sämtlicher STAMP-Videos aus dem letzte Jahr erscheint:


Videos aus STAMP 2010 Hamburg – Playlist SOMMER IN HAMBURG Youtube-Kanal

Das STAMP-Festival hat natürlich noch viel mehr zu bieten und eine ganze Reihe charmanter Höhepunkte, die wir hier gar nicht alle aufzählen wollen und können. Außerdem müssen wir zunächst selber Zeuge der diesjährigen Straßenkünstler werden, bevor wir diesen oder jenen besonders hervorheben. Aus dem letzten Jahre haben wir noch viele Beiträge und einige tolle Videos im Netz, mindestens drei Musik-CDs, die ich mir gekauft habe und einige unvergessliche Erlebnisse von STAMP 2010.

Das Stamp Festival 2011 hat sogar zwei neue Spielorte: im EKZ Mercado auf der anderen Seite des Altonaer Bahnhofs, die Bühne im Untergeschoss. Und unten an der Elbe in Neumühlen (Övelgönne) auf der Elbmeile. Der Spielort an der Elbe ist zwar zu Fuß zu erreichen, aber doch mit etwas Aufwand verbunden, dort hinzugelangen.

Beinahe übersehen ist die Aktion „Bed & Breakfast“ für STAMP 2011. Der Veranstalter des STAMP Festivals in Hamburg, die altonale, sammelt hier Spenden für die Übernachtungen der vielen Künstler, die aus aller Herren Länder zum Festival nach Hamburg anreisen: „Die „altonale“ lässt dieses Projekt mittels Crowdfunding durch viele einzelne Personen finanzieren. Werde Teil des Projektes!“

Das Spenden – oder besser: das Unterstützen – funktioniert online ganz einfach, wird aber offenbar noch nicht ausreichend genutzt. Am Freitagvormittag vor dem Beginn von STAMP 2011 sind erst 116,- EURO von den avisierten 1000,- eingegangen, bei 7 Supportern und 5 Fans! Das mag daran liegen, dass das Internet für viele immer noch nicht DAS DING ist, das es für andere gerne werden. Kann ich unterstützen. Denn auch die Straßenkunst des STAMP Festivals 2011 in Hamburg findet ja real und draußen statt … und nicht im Netz. Dennoch: Lasst uns spenden! Es ist für eine wirklich gute Sache!

STAMP 2011 – Internationales Festival der Straßenkünste in Hamburg Programm als PDF:

Das STAMP Festival hat den Schwerpunkt in der Großen Bergstraße in Hamburg-Altona. Diese geht vom Altonaer Bahnhof hinunter Richtung St. Pauli. Das „Hauptquartier“ des STAMP-Festivals befindet sich im HAUS III (Stadtteilzentrum in Altona e.V.) in der Hospitalstraße. Man geht von der Großen Bergstraße in die Virchow Straße Richtung Max-Brauer-Allee/Holstenstraße. Der STAMP-Info Point hingegen befindet sich am Anfang der Großen Bergstraße an der Ampel zum Bahnhof Altona. Die „Haupttribüne ist genau am anderen Ende auf dem Platz Asphaltwald. Alle kleinere Straßen, die von der Große Bergstraße abegehen, beherbergen kleiner Bühnen, auf denen Künstler spielen, die etwas mehr „Ruhe“ brauchen. Alles also im Prinzip wie im letzten Jahr bei STAMP 2010. Denn auch die „Paraderoute“ führt wieder die Große Bergstraße hinab, über die Ehrenbergstraße und die Altonaer Poststraße wieder zurück zur Mitte der Strecke, zum „Posthorn“ auf dem Goetheplatz“

[geo_mashup_map height=“220″ width=“500″ zoom=“16″ add_overview_control=“false“ add_map_type_control=“true“]

STAMP 2011 – Internationales Festival der Straßenkünste in Hamburg
http://www.stamp-festival.de

Übrigens: In Vancouver, Kanada, erlebte ich in diesem Sommer ein Festival, das thematisch dazu passt. Das Public Dreams Festival 2011 Illuminaires. Kleinkunst gab es, Straßenkunst, Musik, Graffiti, Schattenspiele, Kreatives für Kinder und einen großen, leuchtenden Umzug durch Downtown beim Einbruch der Nacht. Ich werde in nächster Zeit darüber an dieser Stelle berichten. Denn nicht zuletzt ist Vancouver an der Nordamerikanischen Westküste eine faszinierende Metropole und zwar eine, von der selbst Hamburg – obwohl es viele Schnittstellen und Ähnlichkeiten gibt – noch etwas lernen kann.

Hinterlasse eine Antwort

*