Reeperbahn Festival

Das Reeperbahn Festival in Hamburg vom 23.-25. September 2010 ist nicht nur „Deutschlands größtes Clubfest“! Es ist ein einzigartiges Musikfestival mit internationalem Rang und weist Hamburg einmal mehr als herausragende Musikmetropole aus. Ab Donnerstag geht er ab der Fisch und es ist ganz sicher für jeden etwas dabei. Für jeden, der ein offenes Herz für Musik hat und sich tief im Herzen einen Rest Wildheit bewahrt hat. Toi-Toi-Toi, wie wir in der Show-Branche sagen.

Reeperbahn Festival 2010Das Reeperbahn Festival

Unter dem koketten Motto „Germany’s most creative neighbourhood“ rockt der Hamburg Kiez rund um die Reeperbahn drei Tage lang das Haus. Bereits zum 5. Mal geht hier in rund 20 Bars, Clubs und Theatern so was von die Luzi ab. Das bedeutet Ausnahmezustand auf der Reeperbahn, denn wenn bis zu 200 Bands und Solo-Künstler an diesen 3 Tagen zwischen Millerntor und Hafen die Clubs des Stadtteils beschallen, bleibt sicherlich kein Auge trocken. Und Achtung: Im letzten Jahr gab es einen Besucherrekord und das Reeperbahn Festival 2009 war … ausverkauft. Tickets hier!

Das Reeperbahn Festival ist übrigens ein Festival von internationalem Rang und Namen. Es ist einmalig in Deutschland und weit über Hamburgs Stadtgrenzen hinaus bekannt. Eine tolle Leistung. Inspiriert wurde das Festival durch das South by Southwest®-Festival (SXSW® – Conferences & Festivals) in Austin, Texas.


Reeperbahn Festival 2010 und Reeperbahn Campus

Dass Hamburg eine recht traditionsreiche Musikstadt ist, wird insbesondere von jungen Aktivisten gerne übersehen. Denn das ist einer der Gründe, warum es beispielsweise überhaupt zum Bau der Elbphilharmonie gekommen ist, gegen die bei jeder sich bietenden Gelegenheit von teilinformierten Bürgern gewettert wird. Diese Randbemerkung erlaube ich mir an dieser Stelle. Es gibt nicht nur Rockbands, Musikwirtschaft ist nicht nur RTL, Musikfestivals sind nicht nur Popkultur. Wie gut also, dass in Hamburg Platz für alle Teile des Musikzirkus hat.

Apropos Musikwirtschaft: Der Reeperbahn Festival Campus ist Teil des Festivals und ist ein internationalen Branchentreff für die Musik-und Kreativwirtschaft, das im pulsierenden Zentrum des Festival-Geschehens in besonderen Locations am Spielbudenplatz stattfindet. Verschiedene Panels bieten insbesondere dem Künstlernachwuchs krasse Einblicke in die zurecht verrufene Musikbranche.

Am 25.9., dem ABC-Day (Artist‘s Business Campus), gibt der Reeperbahn Campus zwischen 12.00 und 16.30 Uhr im Schmidt Theater Einblick ins „ABC der Künstlerwerdung“. Kompetente Panelisten aus allen Zweigen der Musikbranche zeigen das Spektrum der Möglichkeiten, beleuchten Beispiele und hinterfragen Ansätze, wie Musiker heute noch ihr Publikum finden und von ihrer Kunst leben können. Gleichzeitig liefern sie harte Fakten und zerstören manche Illusion. Musikerlegende Donovan hält die Keynote dazu. Er behauptet: „The Social Web is the new Sixties!“, um dann zu erklären: „How to catch your online community and start a movement.“ Tickets: 12,00 Euro an der Tageskasse Schmidt Theater!

Timetable (Zeittisch = das Programm!) CAMPUS Reeperbahn Festival

Auch Reeperbahn Festival Arts bietet besondere Highlights wie zum Beispiel die Musikposter-Ausstellung Flatstock, die ebenfalls einzigartig in Europa ist. Künstler aus aller Welt präsentieren ihre Bilder und verkaufen Unikate und Drucke zu sensationellen Preisen. Hinzu kommen weitere musikbezogene Ausstellungen sowie Filmvorführungen.

In diesem Rahmen finden denn auch das Comicfestival Hamburg statt. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Verkaufsbörse, bei der an Verlags- und weiteren Verkaufsständen Freitag und Samstag flaniert, diskutiert und gekauft werden kann. Vorgesehen sind ausserdem Ausstellungen nationaler und internationaler Comickünstler, Comiczeichnen über Beamer, Livezeichnen usw. Eintritt frei mit Ausnahme der Abschlussparty!

Hier kann man nur sagen: Macht es wie ich – einfach losgehen und sich auf den Wahnsinn einlassen. Es wird sicher voll, es gibt sicher kleiner, fantastische Bands, von denen man noch nie gehört hat und es gibt ganz viel zu entdecken, das man sonst so nicht zu sehen bekommt. Als?

Programm des Reeperbahn Festival ARTS

TIPP: Zum fünfjährigen Jubiläum veröffentlicht das Reeperbahn Festival seine erste Download-Compilation mit zehn großartigen Tracks. Die Compilation enthält Songs der folgenden deutschen und internationalen Künstler, die alle 2010 beim Reeperbahn Festival auftreten: Superpunk, Fehlfarben, Beat!Beat!Beat!, Young Rebel Set, Schlachthof-bronx ft. Ron Foto (exclusive track), Who Knew, JUNIP, The Black Atlantic, Talking To Turtles und Kat Frankie. Zum sensationellen Preis von nur 5,99 Euro mit supercoolen Cover die Reeperbahn Festival-Compilation downloaden oder als MP3 bei Amazon für allerdings 8,40 Euro.

Das Konzert-Programm des Reeperbahn-Festivals entnehmt ihr bitte dem Print-Flyer, der überall ausliegt oder holt euch den Flyer von der Festival-Website. Natürlich gibt es auch im Web, im Radio und sogar im Fernsehen viele Infos und so manches vom Festival zu sehen. Hier der Überblick. Und für alle schmackofatzigen Gadget-Freaks gibts sogar eine doofe Reeperbahn-Festival-iPhone-App kostenlos auf den überteuerten Appart.

Radio

  • TIPP: MP3-N-Joy-Webradio Stream des NDR Live vom Reeperbahn Festival
  • Flux FM auf der UKW 106,0 MHz (in den Stadtteilen Reeperbahn, Karolinen- und Schanzenviertel empfangbar) berichtet umfangreich vom Reeperbahn Festival
  • Byte FM sendet zum Reeperbahn Festival täglich von 5.00 bis 21.00 Uhr auf der City-Frequenz 91,7 MHz. Auch „das NEUE“ ALSTER-Radio sendet.

Web

  • der NDR ist Medienpartner und zeigt auf www.NDR.de während des Festivals täglich aktuelle Videos, Bilder, Berichte und mehr.
  • Live-Amateur-Reportagen vom Reeperbahn Festival 2010:
    http://reeperbahnfestival-live.de

Eintrittspreise/Tickets Reeperbahn Festival 2010
3-Tagesticket Do – Sa 59,00 €
2-Tagesticket Do + Fr oder Fr + Sa 45,00 €
1-Tagesticket Do, Fr, Sa 29,00 €
Preise inkl. Mwst., HVV-Kombiticket und Vorverkaufsgebühr

http://www.reeperbahnfestival.com

Foto: Philipp Bosch

Hinterlasse eine Antwort

*