Ratte in Rollsplit

Ratte in Rollsplit

Die Rote Gourmet Fraktion – Hamburger Kult-Catering-Service: „Kochen für Rockstars“ – ist nicht nur berüchtigt für ihr leckeres Essen, ihre famosen Gerichte und schmackhaften Rezepte. Auch für die Namen ihrer Gourmet-Kreationen. „Ratte in Rollsplit“ war das Hauptgericht ihres ersten wundervollen Koch-Events auf offnener Bühne vor einem schmatzenden Publikum. Ein kulinarisch-literarischer Abend mit der RGF und berühmten Gästen.

Ja, richtig gehört: Sie stehen auf einer Bühne und kochen LIVE. Das Publikum hockt gemütlich an langen Tischen und lauscht zwischendurch einer lustigen Lesung. Die on-stage zugebreiteten Gerichte werden dann entweder sehr geschickt von einem Tross Service-Kräften serviert. Oder das Publikum holt es sich selbst direkt von der Bühne. Jeder Gang kommt anders zu Tisch. Der Nachtisch wurde wie Stille Post vom Publikum in rasanter Geschwindigkeit durchgereicht.

Und lecker wars. Ich zitiere mal:
DAS MENÜ POPEYE-POWER
1. Spinatsuppe aus der Flasche mit Cremeschote

2. Ratte in Rollsplitt
Perlhuhnbrust mit Limonen-Thaibasilikumfüllung und in Mohn gebraten mit Ingwer-Möhren (vorher eingelegt), Reisrolle und Cocos-Pfirsichschaum. (Für Vegetarier gabs ne Frühlingsrolle mit Pak-Choi und Cashews statt Huhn)

3. Famous Schmaus gerührt und geschüttelt
Erdbeerragout mit Whiskeyhaube und Joghurtmousse

Danach gabs Vodka und Whiskey satt. Das war dann nichts für mich.

Nein, das war wirklich sehr lecker und es hat sehr viel Spaß gemacht. Natürlich weil die zwei Jungs, Ole und Jörg, mit ihrem Team richtigen Gaudi treiben auf der Bühne. Doch sie hatten auch einen Star-Gast dabei, denn das Motto hieß: Schmatzen, Schmecken, Schmökern!

Es las Oliver Rohrbeck, seines Zeichens Stimme des Justus Jonas aus DIE DREI ???. Außerdem macht er die deutsche Synchronstimme u. a. für Ben Stiller und vielen weiteren Hollywood-Hauptrollen.

Ich bin ganz angetan von Oliver Rohbeck, denn er ist ein außergewöhnlich sympathischer Kerl. Und er machte einen Super-Job. Er stand auf der Bühne, während RGF kochte oder das Publikum schmatze, und las Passagen aus DIE DREI ??? und andere sehr lustige Texte. Und er kann das. Er ist Vollprofi – und ich natürlich mal wieder schwer beeindruckt. Auch von seiner natürlichen Offenheit einem kleinen Schwätzchen gegenüber.

Also ich finde diese Idee, eine Kochshow auf offener Bühne mit Lesung und Show-Elementen, wirklich klasse und durfte Jörg Raufeisen und Ole Plogstedt dazu herzlichst gratulieren. Dass ich dabei war, war ein Geburtstags-Geschenk von Jörg und seiner Frau, meinem King of Rock & Roll. Das war doch wirklich mal etwas anderes. Ich habe mich darüber gefreut wie ein kleiner hungriger Schneekönig.

Das Publikum war auch ganz zauberhaft, das könnt ihr mir glauben. Immerhin saß auch der alte, sehr erfolgreiche Haudegen Tim Mälzer zwischen den entzückenden Hamburger Perlen zu Tische. Man kennt sich unter Köchen. Ich mag ihn zwar im TV nicht so sehr, aber er ist schon eine klasse Typ.

Witzig war auch, dass jeder Tisch einen Klassensprecher wählen sollte, der dafür Sorge trug, dass Gläser und Geschirr einen ordungsgemäßen Platz am Ende der Tafel bekamen. Zum Abräumen. Wir hatten eine reizende, gutbetuchte vierköpfige Familie am Tisch, die wir allesamt zu Klassensprechern erklärten.

Dieses einmalige Event fand am 21. (und 20.) Mai im Mandarin Kasino an der Hamburger Reeperbahn statt. Klasse Laden. Da geht was. Im Herbst will die „Rote Gourmet Fraktion“ mit diesem Konzept dann auf Deutschland-Tournee gehen.

Ich habe sogar Handy-Video-Mitschnitte von diesem Konzert der Gaumenfreuden und Hörgenüsse. Aber die Qualität ist eher bescheiden. Ich kann euch aber versichern, da mir solch zauberhafte Events und alle möglichen Situationen immer wieder passieren, dass ich mich für einen anständigen Podcast ausrüsten werden. Ein Dikatphon liegt schon vor, eine neue handliche Kamera ist bestellt, Mirkophone folgen. Und dann kann der Spaß kommen.

RGF haben übrigens ein Buch geschrieben über ihre Mahlzeiten und Erlebnisse auf Tour mit Rock-Stars wie ROSENSTOLZ und DIE ÄRZTE. Die ganze Szene ist am Ende ja verschwistert und verschwägert. Und so kam es auch, dass ich für RGF die neue Website bauen durfte. Sie ist aber noch nicht online, da die Jungs immer so viel zu tun haben. Wir glauben an den Sommer.

RGF - Kochen für Rockstars

Ratten-Foto: Thomas Bresson

Hinterlasse eine Antwort

*