Hamburg Pride 25.7. – 3. August  2014 – CSD Hamburg

Hamburg Pride 25.7. – 3. August 2014 – CSD Hamburg

Unter dem Motto Grenzenlos stolz statt ausgegrenzt feiern Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuelle vom 25. Juli bis zum 3. August 2014 den 34. Hamburg Pride. Höhepunkte sind das Straßenfest an der Binnenalster sowie die große Pride Parade, die am Samstag, den 2. August ab 12 Uhr durch die Hamburger Innenstadt zieht. Eine festliche Eröffnungsgala, die Pride Night, am 25. Juli, zahlreiche Infoveranstaltungen während der gesamten Pride Week, ein 3-tägiges Straßenfest mit internationalem Bühnenprogramm an der Binnenalster sowie verschiedene Partys runden das Programm ab.
Schirmherrinnen in diesem Jahr sind die Vizepräsidentin des Europaparlaments und stellv. Vorsitzende der Grünen-Fraktion Ulrike Lunacek sowie die Hamburger Kiez-Ikone Olivia Jones.

Mit der Pride Night wird am 25. Juli 2014 offiziell und erstmalig im Mojo Club der Hamburg Pride eröffnet. Ab 20.30 Uhr führt der Comedian und Autor Markus Barth die Gäste durch den Abend. Neben der Verleihung des Pride Awards, stehen Filme, Talks und künstlerische Acts rund um das diesjährige Motto Grenzenlos stolz statt ausgegrenzt auf dem Programm. Mit dabei sind u. a. Hamburgs schwuler Männerchor Schola Cantorosa sowie ein Teil der Mitwirkenden des Filmprojektes „Tolerant? Sind wir selber“. In Kooperation mit der Hamburger Partyreihe Pink INC. steigt im Anschluss an die Show die offizielle Opening-Party.
Eintritt inkl. Party 25,- Euro. Nur Party 12,- Euro.

Hamburg Pride 2014

25. Juli bis 3. August 2014 – Pride Week und Pride House

Mit der Pride Night beginnt auch die diesjährige Pride Week. Bis zum 3. August stehen über 100 Veranstaltungen auf dem Programm, darunter Lesungen, Diskussionen, Info-Abende und Partys. Zentraler Veranstaltungsort der Pride Week ist das Pride House, das vom 26. Juli bis zum 31. Juli 2014 täglich ab nachmittags geöffnet hat. Highlights sind hier u.a. die Comiclesung mit Ralf König (26.07.2014, 20.00 Uhr), der dritte Hamburg Pride Ride (27.07.2014, 14.00 Uhr), die Präsentation „Sichtbarkeit ist auch ein Risiko – Stärkung von Lesben und Transgender in Subsahara-Afrika“ (27.07.2014, 18.30 Uhr) und eine Podiumsdiskussion mit der Hamburger Senatorin Jana Schiedek zum Stand der LGBT*-Politik in Hamburg (31.07.2014, 17.00 Uhr).

30. Juli – Hissen der Regenbogenflagge am Hamburger Rathaus

Grenzenlos stolz: Zum Hamburg Pride weht die Regenbogenflagge am Hamburger Rathaus. Gleichstellungssenatorin Jana Schiedek hisst gemeinsam mit den Fachsprechern der Bürgerschaftsfraktionen und zahlreichen Gästen aus der Community um 11.00 Uhr den Regenbogen über dem Rathausmarkt.

1. bis 3. August 2014 – Hamburg Pride Straßenfest

Am Freitag, den 1. August 2014 öffnet das Straßenfest auf dem Jungfernstieg und Ballindamm seine Tore. Bis einschließlich Sonntag laden zahlreiche Stände zum Verweilen und Informieren, sowie diverse Musikinseln zum Tanzen und Kennenlernen. Die Bühne bietet ein vielfältiges Programm mit internationalen Künstlern, wie z.B. THE ECLECTIC MONIKER aus Dänemark, ANDY FRASCO & THE U.N aus den USA oder OSVALDO SUPINO aus Italien. Aber auch nationale Acts wie Drag-Ikone ELKE WINTER aus Hamburg, die DIRTY HONKERS aus Berlin oder STEFFI LIST aus Schweinfurt werden die Bühne rocken. Am Samstag wird es um 17 Uhr politisch: Abgeordnete der Bundestagsparteien diskutieren im Rahmen der Pride Arena.

2. August 2013 – Pride Parade

Route Pride Parade - COPYRIGHT: Samira-BigdeliMit zahlreichen Fußgruppen, PKWs und Trucks zieht am Samstag, den 2. August 2014 die Pride Parade durch die Hamburger Innenstadt. Um 12.00 Uhr startet die Demonstration wie gewohnt in der Langen Reihe. Via Hauptbahnhof, Steinstraße, Speersort ziehen die Teilnehmer und Gäste in die Mönckebergstraße, wo gegen 13.45 Uhr die politische Kundgebung durch Dr. Lars Peters, Erster Vorsitzender von dem Veranstalter Hamburg Pride e.V., stattfindet. Anschließend geht es dann über die Lombardsbrücke zum Jungfernstieg, wo der Paradenzug gegen 15.30 Uhr enden wird und zum Verweilen auf dem Straßenfest einlädt. Achtung: Das ist tiiierisch laut!

1. bis 3. August 2013 – Offizielle Pride Partys

Zahlreiche Partys runden die Pride Week ab, darunter der Electro Pride am Freitag, den 1. August 2014 ab 24.00 Uhr im Kultclub Uebel&Gefährlich. Hier stimmt der Berliner DJ NICO STOJAN (KaterMukke, Heinz Music, Dantze, URSL) bereits auf das Wochenende ein. Unterstützung bekommt er von den Hamburger DJs Oliver Rado (Klub Kind) und Jacob Groening (Tanzen Hilft!). Tickets gibt es für 10,- € an der Abendkasse.

Samstag, den 2. August 2014 findet ab 22.00 Uhr der Pride Dance

Die offizielle Abschlussparty: Auf drei Floors, Chillout-Lounges, Dachterrasse und Outdoor-Area sorgen insgesamt sechs DJs für einen perfekten Ausklang des Tages. Auf dem Mainfloor erwarten euch Tech-House und Electro mit DJ AleXio (Berlin), Twinset und Barbara Fox; in der Orange Lounge gibt es Pop und Charts mit Frau Hoppe und DJ Tobicé und im Labor erstmalig HipHop, R’n’B und Urban Sounds mit DJ Berry.E und Shari Who?.

Hamburg Pride 2014

Hamburg Pride 2014

Pride Week vom 25.7. bis 3. August 2014
Pride Night am 25. Juli 2014
Hamburg Pride Straßenfest vom 1. bis 3. August
Pride Parade & Pride Dance am 2. August 2014

Pride House

An der Alster 40
20099 Hamburg

Website: www.hamburg-pride.de
Facebook: www.facebook.com/hamburgpride

Flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

*