Warum Sport gut für uns ist

Warum Sport gut für uns ist

Der Sommer zeigt sich gerade von seiner schönsten Seite. Die Beachclubs und Freibäder in Hamburg sind voll, und jetzt ist auch die beste Zeit für Open-Air-Kino oder Festivals. In der heißen Jahreszeit sieht man auch wieder viele Menschen, die dünnbekleidet durch die Straßen laufen und viel Haut zeigen. Ihnen ist es offensichtlich wichtig, sexy auszusehen. Andere wiederum scheren sich weniger darum und wollen im Sommer nicht noch zusätzlich schwitzen. Dabei hat ein gutes Sportprogramm hat nicht nur den positiven Effekt, dass die Pfunde purzeln und der Körper durch Muskeln schön definiert wird. Regelmäßige sportliche Betätigung hat noch viel mehr positive Wirkung für unseren Körper.

Sport ist …

  • ist gesundheitsfördernd: Ein regelmäßiges Sportprogramm kurbelt die Immunabwehr an. Der Körper wird mit sechsmal soviel Sauerstoff versorgt. Dadurch hat er viel mehr Energie. Das Immunsystem bildet wesentlich mehr Zellen, die den Organismus vor Infekten schützen. Außerdem wird der Körper durch Ausdauer- und Kraftsporttraining gestärkt. Muskelmasse und Knochen werden aufgebaut. Durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr wird ebenfalls der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung verbessert sich. Die Zellen verbrennen Fett und Abbauprodukte werden schneller ausgeschieden.
  • ist gut für Geist und Seele: Ein regelmäßiges Sportprogramm verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Denn auch das Gehirn bekommt eine Extrazufuhr Sauerstoff. Dadurch wird vermehrt ACTH – das Kreativitätshormon – ausgeschüttet, das einen blutdrucksenkenden Effekt hat und sich positiv auf die Denkleistung auswirkt. Zusätzlich bekommt der Körper eine größere Menge von Endorphinen – Glückshormonen – ab. Das Serotonin macht wach und zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Zusätzlich wirkt ein ausgleichendes Sportprogramm stressabbauend und ist entspannungsfördernd.
  • macht sexy: Durch Sport wird der Körper gestrafft und werden Muskeln definiert. Zusätzlich sorgen die Muskeln auch langanhaltend für Fettzellenabbau. Sport hat zudem eine verjüngende Wirkung. Zum einen wirkt die Haut durch die bessere Durchblutung frischer, zum anderen werden durch die vermehrte Ausschüttung von Wachstumshormonen und Sexualhormonen Altersschutzstoffe ausgeschüttet. Durch die Ausschüttung der Sexualhormone wird auch die Libido angeregt.

Es gibt also genug Gründe, sich für Sport zu motivieren. Ein sexy Body ist nur ein Grund von vielen. Wer noch nicht sicher ist, welches Training sich am besten für einen eignet, kann sich in einem Fitnesscenter beraten lassen und dabei auch gleich einige Geräte ausprobieren. Gut ist es, mit Ausdauertraining zu beginnen. Besonders effektiv auf die Gesundheit wirkt sich hier das Cardiotraining aus. Ausführlichere Informationen darüber finden Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

*