Thalia 2.0 gone KOTTWITZKeller – Du lügst!

Leider wegen Urlaubs verpasst: Thalia 2.0: Du lügst!! Mit zwei Shuttlebusen wurden die Zuschauer zu den im ganzen Stadtraum verteilten Lügen-Stationen gekarrt. Dort sahen sie Performances, Ausstellungen, Hausführungen und kleine Szenen, die in eigener Verantwortung und ohne Hilfe des Hamburger Thalia Theaters von den Veranstaltern inszeniert wurden. Hier beispielsweise im KOTTWITZKeller in Eimsbüttel.

Du Lügst - Thalia 2.0 - 1.April 2010

Am 1. April hatte der KOTTWITZKeller kurz nach 21 Uhr Besuch der Thalia-Veranstaltung „Du lügst!“. Die KOTTWITZKeller-Macher waren bereit für eine Busladung Menschen: von der ursprünglich im Jahr 2003 40 Arbeiten umfassenden Ausstellungen haben es immerhin 14 Arbeiten noch ins Jahr 2010 in den Keller und ins Treppenhaus geschafft: Darunter waren Plakate aus Packpapier und eine Phosphorband-Installation von Jirka Zacek, die Multimedia-Installation „Wo fängt sie an“ von Dieter Tretow, der „Lügenbügel“ von Barbara Schirmer, das Spiegel-Objekt „Spieglein, Spieglein“ von Wolfgang Scholz und das Video „Wir lügen nicht!“ von John Leverkus und Conny Lassak. Nach 23 Uhr trafen sich Macher und Besucher in der Thalia Zentrale, um die Lügentour zu feiern.

Kottwitzkeller Hamburg Eimsbüttel

KOTTWITZKeller, Kottwitzstraße 10, 20253 HamburgKarte

http://www.kottwitzkeller.de

Lieben Dank an Barbara Schirmer für Text und Bilder!

Hinterlasse eine Antwort

*