Umsonstfest

Umsonstfest

Das ist eigentlich eine ganz charmante Angelegenheit so ein Umsonstfest. Die Betonung liegt dabei auf Fest, nicht auf Flohmarkt und nicht auf Stadtteilfest, auch wenn es heißt: „Das Umsonstfest ist ein offenes und nicht-kommerzielles Stadtteilfest auf dem es keine Preise gibt und bei dem jedeR mitmachen kann.“ Gut, Ok, es gibt einen „Verschenkflohmarkt“, aber der ganze Stadtteil wird sicher nicht auf den Beinen sein. Um so besser!

Die Veranstalter, der „Arbeitskreis Lokale Ökonomie Hamburg – Projektgemeinschaft gegenseitiger, solidarischer Hilfen“ schreibt: „Mit dem Umsonstfest wollen wir Projekten, die wie wir nach Wegen eines Umsonstfest Hamburg Altona Plakat selbstorganisierten Wirtschaftens suchen, Initiativen, die sich der zunehmenden Kommerzialisierung des öffentlichen Raums entgegen stellen und Menschen und Gruppen, die musikalisch, künstlerisch oder kreativ tätig sind, einen Rahmen zur öffentlichen Darstellung bieten und gleichzeitig eine Alternative zum gängigen Konsumverhalten auf Straßenfesten leben. Wir wollen auch eine Plattform schaffen, auf der man sich mit Initiativen, Ideen und Projekten austauschen kann und zu guter Letzt und hauptsächlich wollen wir selbstverständlich auf dem Umsonstfest mit möglichst vielen Interessierten gemeinsam feiern.“

Das Programm, so heißt es, hätte hat noch ganz viel Platz für deine Aktionen. Du kannst auch gern Sachen für den Umsonstflohmarkt mitbringen oder beim Kochen oder dem Auf- und Abbauen helfen. Drinnen, auf der Bühne des Centro Soiale, gibt es von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr Musik. Zum Beispiel „cosmo chick“:

So kannst auch du dich am Umsonstfest beteiligen. Sozialismus nicht nur für Sozialisten. Übrigens: Infostände von sozialen oder politischen Initiativen draußen ab 14.00 Uhr bis abends!

  • Du kannst dort mit anderen zusammen malen oder Plastiken kneten.
  • Du kannst dort Zauber-Tricks oder deine Jonglierkünste vorführen.
  • Ihr könnt dort über die Arbeit eurer Initiative informieren.
  • Du kannst dich zusammen mit anderen beim Essen kochen beteiligen oder zu Hause vorbereitetes Essen vorbei bringen.
  • Du kannst Dinge des täglichen Gebrauchs, die noch gut erhalten sind, die du aber nicht mehr brauchst, vorbei bringen, damit diese an den Umsonst-Ständen verschenkt werden.
  • Du kannst dort viel mehr tun, als uns Beispiele einfallen. Zum Beispiel einfach mit uns feiern.

Infostände von sozialen oder politischen Initiativen draußen ab 14 Uhr bis abends

Umsonstfest 2014

Sonntag, den 22. Juni 2014 ab 14.00 Uhr
Umsonst und draußen

Centro Sociale

Sternstr. 2
20357 Hamburg

[geo_mashup_map height=“260″ width=“640″ zoom=“15″ add_overview_control=“false“ add_map_type_control=“true“]

www.ak-loek.de/Umsonstfest/Programm/

Hinterlasse eine Antwort

*