Ausgesperrt? So lassen sich seriöse Schlüsseldienste finden

Ausgesperrt? So lassen sich seriöse Schlüsseldienste finden

Jeder kann einmal auf ihre Hilfe angewiesen sein und keiner bezahlt die Rechnung gerne. Schlüsseldienste präsentieren sich einerseits als die Retter in der Not, die immer dazu in der Lage sind, binnen wenigen Minuten den Zugang zu den eigenen vier Wänden wieder herzustellen. Auf der anderen Seite ist immer wieder von unseriösen Betrieben und hohen Rechnungen die Rede. Wie ist es also möglich, betrügerische Aktionen bei der eigenen Beauftragung auszuschließen?

Viele Schlüsseldienste in Hamburg

In Hamburg gibt es so viele Schlüsseldienste, wie in kaum einer anderen Stadt. Dies ist einerseits von Vorteil, da die starke örtliche Konkurrenz einen Druck des Preises zur Folge haben sollte. Andererseits müssen Betroffene selbst in der Emotion des Moments sehr genau darauf achten, welchen Betrieb sie beauftragen. Ist dieser schließlich in der gegenüberliegenden Seite Hamburgs ansässig, so entwickelt sich schon die Anfahrt zum Ort des Geschehens zu einer sehr teuren Angelegenheit.

Bei der richtig ausgerichteten Recherche bietet sich jedoch die Gelegenheit, einen sehr genauen Blick auf die fälligen Preise zu werfen. Dies ist zum Beispiel durch entsprechende Netzwerke möglich, die Kontakt zu den regional ansässigen Betrieben pflegen. Ein seriöser Anbieter wie notprofi.de ist deshalb dazu in der Lage, faire Preise und zügige Türöffnungen zu bieten. Vorsicht geboten ist bei einer Recherche im Telefonbuch. Auch hier besteht keine eindeutige Sicherheit, wo der Betrieb am Ende ansässig ist und welche Anfahrt auf diese Weise durch den Kunden zu bezahlen ist.

Ist die Branche besonders anfällig?

Doch ist nun die Branche der Schlüsseldienste besonders anfällig, was Betrug und schwarze Schafe angeht? Leider muss diese Frage anhand der aktuell vorliegenden Informationen bejaht werden. Ohne alle Firmen unter Generalverdacht zu stellen, handelt es sich doch um einen Beruf, der in Deutschland eng mit betrügerischen Strukturen in Verbindung stehen kann. So ist bereits seit Jahren keine festgeschriebene Qualifikation mehr erforderlich, um einen Betrieb aufmachen zu können. Dies unterscheidet die Branche von vielen anderen handwerklichen Berufen, in denen dies zum normalen Standard gehört. Diese Gefahr, einen falschen Betrieb mit dem eigenen Auftrag zu betrauen, können die Kunden jedoch durch eine gründliche Recherche stark minimieren.

Die Preisfrage stellen

Doch wie viel darf die Türöffnung an der eigenen Immobilie am Ende kosten? Die Angaben, die hierzu existieren, sind freilich unterschiedlich. Einerseits spielt die Art der notwendigen Türöffnung eine Rolle. Auch ein zusätzlicher Austausch des Zylinders kann die Kosten in die Höhe treiben. Während der normalen Arbeitszeit werden derzeit Preise von bis zu 150,- Euro für den Einsatz als zulässig eingestuft.

Wer jedoch mitten in der Nacht vor der verschlossenen Türe steht, muss noch tiefer in die Tasche greifen, wenn sofort Hilfe beordert werden soll. Dies liegt an den Lohnzuschlägen für den Mitarbeiter, die in einem solchen Fall zu bezahlen sind. Aus diesem Grund erhöhen sich die auf der Rechnung eingetragenen Lohnkosten um etwa 35 Prozent. Gleiches gilt für den Einsatz an Sonn- und Feiertagen. In jedem Fall ist es aus diesem Grund zu empfehlen, bereits beim ersten Kontakt mit den Verantwortlichen die ausdrückliche Preisfrage zu stellen. Anhand der Antwort können böse Überraschungen im Nachhinein bereits im Keim erstickt werden, was für mehr Sicherheit und Gewissheit auf beiden Seiten sorgt.

Hinterlasse eine Antwort

*