Freizeit im Sommer – die Sache mit den Spielautomaten

Freizeit im Sommer – die Sache mit den Spielautomaten

„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, erklärt uns Friedrich Schiller, im Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen (1795). Und jetzt hat der Mensch, zumindest in unseren Gesellschaften, immer mehr freie Zeit. Vor allem im Sommer, wenn Ferienzeit ist. Was macht er da neben faulenzen, grillen, baden, ausfahren und Erkundungstouren? Spielen. Karten, Beachvolleyball, Tischtennis, Badminton, Mittelalter. Und heute kommt noch Gaming im Internet dazu. Und hier gibt es nichts, das es nicht gibt.

Es gibt sie zwar heute noch, aber früher spielte man gerne an Automaten. Das Bild zeigt eine alte Rotomat Trianon Automatenscheibe – die ich sehr gerne an Liebhaber verkaufe – die vermutlich über 30 Jahre alt ist. Früher standen diese Automaten in jedem Imbiss, jeder Kneipe, jeder Bar, überall irgendwie. Die Zeiten sind vorbei. Es gibt ähnliche Spielautomaten noch in ausgesuchten und meist alteingesessenen Kneipen, in Casinos und in sogenannten „Spielhöllen“.
 
Rotomat Trianon

Spielautomaten online

Das geht aber heutzutage alles viel einfacher, bequemer und viel günstiger. Ganz einfach mit Online Spielautomaten wie auf spielautomaten.com.de. Das kostet natürlich auch Geld, je nach dem, aber man kann nicht nur auch gewinnen, man spart das ganze Drumherum. Die Fahrtkosten zum Automatenladen, die Getränke u.ä. Wobei man auch sagen muss, dass man auch „Slots ohne Anmeldung und Registrierung“ spielen kann. Das gibt es auch. Sich online zu beschäftigen ist also eine der leichtesten Übungen. Man kann ja nicht ständig im Meer baden, am Strand liegen, am Wochenende durch die Straßen einer wundervollen Stadt wie Hamburg tigern oder den Grill befeuern. Man will auch mal in Ruhe einen ausdaddeln

Man muss sich natürlich registrieren, um an den Online-Automaten spielen zu können. Und Geld investieren. Der Vorgang aber ist sehr transparent, es liegen alle Informationen vor, sie sind leserlich und gut strukturiert. Oder habt ihr damals auf den Automaten das Kleingestanzte gelesen? Keine Sau hat das. Deshalb kamen ja die Gerüchte, dass der und der dort und dort das und das gewonnen hat oder dass dieser Automat kaputt, voll oder leer ist.

Hinterlasse eine Antwort

*