3. Schulkinowoche in Hamburg

Vom 15.-19. November 2010 wird in Hamburg wieder das Kino zum Klassenzimmer. Im Rahmen der SchulKinoWoche zeigen zwölf Hamburger Kinos in 152 Schulvorstellungen 32 ausgewählte Filme für alle Altersklassen und Schulformen. Das bundesweite Projekt von Vision Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und zahlreichen Partnern wurde 2008 in Hamburg eingeführt und konnte sich so erfolgreich etablieren, dass den Schulen nun erstmals eine ganze Woche lang Programm geboten werden kann.

Hamburger Schulkinowoche 2010Auf dem Programm stehen aktuelle Filme ebenso wie Klassiker. Die Filme aus aller Welt behandeln unterschiedlichste Themen und reichen von Spiel- über Dokumentar- bis hin zu Animationsfilmen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden in diesem Jahr Literaturverfilmungen und Dokumentationen. Es gibt ein gesondertes Filmprogramm mit sehenswerten Dokumentarfilmen zum Wissenschaftsjahr 2010 – Die Zukunft der Energie. Zu allen Filmen wird kostenlos pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung gestellt, sodass der Kinobesuch im Unterricht vor- und nachbereitet werden kann. Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler beträgt 3 Euro, Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Bereits im Vorfeld bietet die SchulKinoWoche Lehrerfortbildungen zu Grundlagen der Filmanalyse, Literaturverfilmungen und Arbeiten mit Dokumentarfilmen im Unterricht. Zahlreiche Vorstellungen werden vor Ort durch Medienpädagogen begleitet, es gibt sogar einige Gesprächsrunden mit Filmemachern. Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen sowie das gesamte Filmprogramm finden Sie auf der Website www.schulkinowoche-hamburg.de.

Die bundesweit jährlich stattfindenden SchulKinoWochen sind ein Filmbildungsangebot der Vision Kino GmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit zahlreichen Partnern und unter Beteiligung der Bildungs- und Kultusministerien der Länder sowie der Filmwirtschaft. Die Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen sowie der „Kino macht Schule“ GbR steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Christian Wulff.

Hinterlasse eine Antwort

*