Podiumsdiskussion im Altonaer Museum: Die Ursachen des heutigen Terrorismus

Podiumsdiskussion im Altonaer Museum: Die Ursachen des heutigen Terrorismus

Die Podiumsdiskussion ist eine Veranstaltung der Stiftung Historische Museen Hamburg nach den Anschlägen auf das Satiremagazin Charlie Hebdo am Mittwoch, dem 11. Februar 2015 um 19.00 Uhr in Altona. Altona, aus dem konkret junge Menschen in den Dschihad gezogen und gestorben sind. Eintritt frei.

Der Terroranschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris am 7. Januar 2015 und die kurz darauf folgenden Attentate auf Polizeiangehörige und einen jüdischen Supermarkt riefen weltweites Entsetzen und Fassungslosigkeit hervor. Dieses geplante und rücksichtslose Vorgehen mehrerer Tätergruppen verweist darauf, dass sich eine neue Qualität des Terrors in Europa zu etablieren sucht. Es scheint, als müsse sich die Bevölkerung in Europa auf eine sich fortsetzende Bedrohung durch einen islamistisch motivierten Terror radikaler Gruppen einstellen. Präventive Maßnahmen scheinen versagt zu haben, die westliche Gesellschaft droht in eine ernste Krise mit Teilen der Gesellschaft im Nahen Osten einzutreten. Die bislang geführten militärischen Auseinandersetzungen in Konfliktgebieten dieser Region haben die Situation nicht entschärft. Vielmehr wohl verschlechtert.

Für unsere Gesellschaft sind die Folgen massiv, die Veränderungen für uns alle spürbar. Intensiv wird über Terrorismus und Islamismus diskutiert. Welche Ideologien und Bewegungen stehen dahinter? Was bedeuten die Ereignisse für unser Wertesystem, für unser Verständnis von Religions- und Meinungsfreiheit? Welche Ursachen hat terroristische Gewalt? Welche politischen und gesellschaftlichen Antworten haben wir in Europa? Und haben wir Erfahrungen aus unserer Geschichte, die dazu beitragen, aktuelle Lösungswege zu finden.

Es diskutieren:

  • Dr. Konstantin von Notz I MDB, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Innen- und Rechtspolitischer Sprecher
  • Kazim Abaci I SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg, Fachsprecher für Integrationr
  • Prof. Dr. Axel Schildt I Direktor der Forschungsstelle für Zeitgeschichte Hamburgr
  • Prof. (apl.) Dr. Sylvia Schraut I Universität der Bundeswehr München, Fakultät für Sozialwissenschaften, Historisches Institutr

Podiumsdiskussion „Die Ursachen des heutigen Terrorismus“

Am Mittwoch, dem 11. Februar 2015 um 19.00 Uhr
Eintritt frei

Altonaer Museum

Museumstraße 23, 22765 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*