Mai-Demo am Tag der Arbeit in Hamburg: Wir sind viele. Wir sind eins!

Mai-Demo am Tag der Arbeit in Hamburg: Wir sind viele. Wir sind eins!

Wir sind viele. Wir sind eins! Im Aufruf der Hamburger Gewerkschaften heißt es: „Gemeinsam wollen wir am 1. Mai wieder ein deutliches Zeichen setzen: Für gute Arbeit, Solidarität und Weltoffenheit. Gerade, wenn unsere Demokratie über Terror und Rechte Populisten auf die Probe gestellt wird, ist es wichtig, ein Zeichen für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung, Weltoffenheit und Solidarität zu setzen. Deshalb fordern wir Euch auf und laden Euch ein: Lasst uns gemeinsam sichtbar sein und Rechtspopulisten und antidemokratischen Strömungen eine klare Absage erteilen. Der 1. Mai soll unser Signal für Demokratie, Solidarität und Weltoffenheit sein.“

In der Tat ist es in diesem Zeit so, dass man sagen kann, es steht nicht mehr Rechts gegen Links – es steht Ausgrenzung gegen Weltoffenheit, Protektionismus gegen freien Austausch und Demokratie. Die Gewerkschaften, die traditionell Links angesiedelt sind, tun sich denn auch schwer mit der „Globalisierung“, wie es zuletzt bei den Streitigkeiten um TTIP, dem Freihandelsabkommen mit den USA sichtbar wurde. Nun aber ist Donald Trump jenseits des Atlantiks an der Macht und hat die Verhandlungen Freihandelsabkommen kurzerhand für beendet erklärt. Was ist das? Wie ist das zu deuten? Genau so, wie wir es hier sagten: Die Besitzstandswahren stehen gegen den Fortschritt, die kleingeistigen Separatisten gegen einen freien, fairen und offenen Welthandelt. In sofern ist das auch eine Chance für die Deutschen Gewerkschaften, sich neu zu positionieren. Und genau danach klingt auch ihr diesjähriges Motto zu den Maidemos: Wir sind viele. Wir sind eins! Für gute Arbeit, Solidarität und Weltoffenheit.

Der Themenschwerpunkt aber ist im Wahljahr 2017: Rente!

Redner der Hamburger Demo am 1. Mai:

Katja Karger (Vorsitzende DGB Hamburg)
René Schindler (Produktionsgewerkschaft PRO-GE Österreich)
Murat Acerüzümoglu (BR Vorsitzender Blohm + Voss)
Simon Küppers (DGB-Jugend Hamburg).
Anschließend Diskussionsmöglichkeit zum Thema Rente mit dem österreichischen Kollegen René Schindler, Katja Karger, den DGB Senior_innen und der Jugend.

Musik von dem Trio Kosmopolka
Kinderfest mit „Die Falken – Sozialistische Jugend – verschiedene Spiele und Bemalung.
Essen und Getränke
Gewerkschaften und befreundete Verbände werde mit Infoständen vor Ort sein.

1. Mai 2017: Wir sind viele. Wir sind eins!

Maidemo Start am Rödingsmarkt um 11.00 Uhr

Um 12.00 Uhr Kundgebung auf dem Fischmarkt
Die Demo endet dort um ca. 15.00 Uhr mit der Kundgebung am Fischmarkt.
Mehr dazu auf der Website des DGB Hamburg
Rödingsmarkt, 20459 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*