Sommerurlaub in Hamburg

Sommerurlaub in Hamburg

Ein Sommerurlaub in Hamburg bietet neue Eindrücke und lang ersehnte Erholung. Aber nicht nur in der schönsten Stadt der Welt selbst gibt es genug zu entdecken, um mehrere Wochen Aufenthalt mit Programm zu füllen.

Die tolle Lage zwischen Ost- und Nordsee sowie das wunderschöne Hamburger Umland haben so einiges zu bieten. Badeseen, Kanufahrten und ausgedehnte Radtouren gehören für Outdoor-Fans sicherlich zu den Highlights.

Die Wattwanderung – Klassiker für den Sommerurlaub in Hamburg

Mit der Elbe, die Hamburg durchfließt verfügt der Stadtstaat an der Küste über eine Direktanbindung an die Nordsee. Wieso also nicht ein wenig Zeit direkt am Meer verbringen? Eine Wattwanderung gehört zu denjenigen Erlebnissen, die sich Hamburg-Urlauber nicht entgehen lassen dürfen. Für alle, die zum ersten Mal eine Wattwanderung erleben möchten, bietet sich eine geführte Tour an. Erfahrenere Wattenläufer können aber auch auf eigene Faust losziehen, allerdings stets unter Beachtung der zum Wandern freigegebenen Gebiete. Rund um die Insel Neuwerk, die als Stadtteil Hamburgs gilt, lässt sich das Meer im Rahmen einer Wattwanderung so direkt erleben wie sonst kaum an anderer Stelle. Wer noch mehr Watt erleben möchte, kann von Hamburg aus zum Nationalpark Wattenmeer starten. Dieses internationale Schutzgebiet der höchsten Kategorie umfasst über 9.500 Quadratkilometer Watt bis auf das Gebiet der Niederlande. Hamburg-Urlauber freuen sich über das einzigartige Naturerlebnis und schaffen Erinnerungen, die lange nachwirken.

In Freizeitparks noch mehr erleben

Wer seinen Hamburg-Urlaub mit unbeschwert-leichter Unterhaltung ergänzen möchte, findet im Umland gleich zwei große Freizeitparks, um dort außergewöhnliche Erfahrungen zu machen. Nur etwas mehr als 100 Kilometer südlich von Hamburg bietet der Serengeti Park in Hodenhagen Außergewöhnliches. Exotische Tiere leben in diesem Freizeitpark auf 220 Hektar und machen die Tierwelt Afrikas aus erster Hand auch mitten in Europa erlebbar. Wer eine echte Safari erleben möchte, ist hier am richtigen Platz. Aber auch Freunde actionreicher Fahrgeschäfte kommen im Safari Park voll auf ihre Kosten. Als Kurztrip lassen sich auch Übernachtungen im Safari Park buchen, einzeln oder gleich mit dem mehrtägigen Erlebnispaket.

Das ebenfalls ganz in nächster Nähe von Hamburg gelegene Heide Park Resort bietet auf 85 Hektar Fläche vor allem dann perfekten Freizeitspaß, wenn nach einem Adrenalinkick gesucht wird. Der zweitgrößte Freizeitpark Deutschlands wurde 1978 gegründet und bietet Fahrgeschäfte in Form von Achterbahnen oder Wasserattraktionen. Auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Shows ist das Heide Park Resort bekannt. Wer für kurze Zeit der Metropolstadt Hamburg entfliehen möchte, findet auch im Heide Park Resort Übernachtungsmöglichkeiten, die vom Ferienhaus bis zum Abenteuerhotel reichen.

Schwermetall-Treffpunkt im hohen Norden

Unter Szenekennern ist das Wacken Open-Air-Festival schon immer eine Größe gewesen, aber seit einigen Jahren ist das größte Metal-Festival Deutschlands auch einem breiteren Publikum bekannt. Nördlich von Hamburg wird einmal jährlich am ersten Augustwochenende das Metal-Festival abgehalten. Seit 1990 pilgern jedes Jahr Metaller aus der ganzen Welt in das Dorf Wacken, das auf diese Weise internationale Berühmtheit erlangt hat. Wer die besondere Festivalerfahrung schätzt, kann auf dem Gelände campen und alle Subgenres des Metal live auf mehreren großen Bühnen genießen. Urlauber, die im Februar Hamburg und Umland erleben möchten, können sich auf die Wacken Winter Nights freuen. Dieses dreitägige Folk- und Mittelalter Open Air-Festival hat seine Heimat ebenfalls in Wacken.

Casino Landschaft in Hamburg

Hamburg bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von Casinos. Die “Esplanade” in Hamburg ist der richtige Ort, wenn man ein Casino mit internationalem Flair sucht. Elegante Kleidung sollte man für einen Besuch anlegen, denn die Besucher sind top angezogen. Das Casino bietet neben Roulette und Blackjack auch Poker an. Das Casino an der Vergnügungsmeile Reeperbahn ist eher casual und bietet leider nur begrenzten Platz. Für Automatenspiele in Hamburg gibt es zwei Automaten Spielbanken. Die Spielbank am Steindamm liegt in einem sozialen Brennpunkt und ist nicht zu empfehlen, aber ein Besuch in der Mundsburg kann jedem Besucher ans Herz gelegt werden.

Was gibt es sonst noch um Hamburg herum?

Nur eineinhalb Stunden Fahrzeit von Hamburg entfernt befindet sich das archäologische Zentrum Hitzacker. Hier wird die Geschichte der Bronzezeit erlebbar und anfassbar gemacht. Historisch Interessierte erfahren hier, wie das Leben in der Bronzezeit war und können im Freilichtmuseum auf eigene Faust in diese Epoche eintauchen. Das Aktionsprogramm illustriert den Alltag durch Demonstrationen rund ums Feuermachen, Töpfern und Körbeflechten.

Wer mit Kindern reist oder selbst das Naturerlebnis schätzt, freut sich über einen Kurztrip zum Barfußpark nach Egestorf. Nur 40 Autominuten von Hamburg entfern darf hier auf 14 Hektar nach Lust und Laune barfuß gegangen werden. Dabei gibt es so einiges zu erleben: Steine, Rinde, Erde, Lehm und viele weitere Untergründe können ohne Schuhe entdeckt werden. Mit Erlebnisstationen lernen die Besucher noch mehr über die Natur, ihre Materialien und welche Kräuter am Wegesrand wachsen.

Eine knappe Autostunde von Hamburg entfernt gibt es am Timmendorfer Strand im Sea Life-Resort die ganze Unterwasserwelt der Nord- und Ostsee zu entdecken. Wer den direkten Kontakt mit den Wasserbewohnern nicht scheut, freut sich über das Berührungsbecken, wo die Tiere hautnah erlebt werden können. Aber auch Fütterungen sind ein Event, dass sich Hamburg-Urlauber nicht entgehen lassen dürfen.

Hinterlasse eine Antwort

*