Pflanzenmarkt am Kiekeberg

Pflanzenmarkt am Kiekeberg

Mein Apfelbäumchen, das mir an meinem Balkon seit Jahren schon sehr viel Freude macht und auch dieses Jahr wieder kraftig wächst und wunderbar blüht, habe ich vom Pflanzenmarkt am Kiekeberg. An diesem Wochenende können wir Nachschlag holen.

Am Freilichtmuseum am Kiekeberg wird am Sonnabend und Sonntag, dem 18. und 19. April 2015, die Gartensaison traditionell mit Norddeutschlands größtem Pflanzenmarkt eröffnet. Über 130 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren eine große Auswahl an Pflanzenarten und Sorten. Besucher haben die Möglichkeit von 10 bis18 Uhr über das Museumsgelände zu spazieren und sich von der Pflanzenvielfalt für ihren eignen Garten inspirieren zu lassen. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er kostenlos.

In frühlingshafter Atmosphäre erleben die Besucher an ausgesuchten Markständen eine große Vielfalt an historischen und seltenen Pflanzen. „Das Besondere am Pflanzenmarkt am Kiekeberg sind die Gärtner: Es sind Pflanzenproduzenten vertreten, die wahre Experten auf ihrem Gebiet sind,“ erklärt Matthias Schuh, Organisator des Marktes, die Auswahl der Händler. Besucher können sich bei Pflanzenspezialisten beraten lassen: Spezielle Fragen über Düngung oder Bepflanzung oder auch Tipps für Einsteiger werden hier fachkundig beantwortet. Das Sortiment der Gärtner reicht von Stauden und Gehölzen über Kübel- und Wasserpflanzen bis zu vielfältigen Kräutern und Gemüsepflanzen. Auch Zierpflanzen wie Rosen, Funkien, Chrysanthemen, Fuchsien oder Orchideen sind an den Marktständen erhältlich. Wegen der großen Vielfalt und der hohen Qualität der Pflanzen kommen auch Pflanzengesellschaften aus den Niederlanden und Dänemark.

Bunt blühende Blumengestecke und kunstvoll gestaltet Arrangements sind auf dem Pflanzenmarkt am Kiekeberg zu entdecken. Neben der großen Auswahl an Stauden, Blumenzwiebeln und Saatgut können Besucher auch durch das Angebot an Dekorativem stöbern. Schönes Kunsthandwerk wie Gartenkeramik, Schmiedeeisernes und Gartenwerkzeuge ergänzen das botanische Angebot. Zudem bietet Laade Gartenreise Vorträge über englische Gärten in Großbritannien an.

Für eine Stärkung sorgen Kuchen in Bioland-Qualität aus der Museumsbäckerei, norddeutsche Köstlichkeiten vom Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ und Kaffeespezialitäten im Rösterei-Café „Koffietied“.

Pflanzenmarkt am Kiekeberg

Sonnabend und Sonntag, den 18. und 19. April
von 10.00 – 18.00 Uhr
Eintritt 9,- Euro (zum Erhalt des Museums)

Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf

[geo_mashup_map height=“300″ width=“620″ zoom=“13″ add_overview_control=“false“ add_map_type_control=“true“]

www.kiekeberg-museum.de

Hinterlasse eine Antwort

*