Zur Guttenberg Demo in Hamburg

Wo isser nu? Nu isser wech. Karl-Theodor zu Guttenberg hatte vorgestern durch seine Plagiats-Affaire das Ende seiner Kräfte erreicht und warf das Handtuch, hing seinen Hut an den Nagel, schmiss den Scheiß hin. Diesen Umstand wollen ein paar Spacken bei Facebook nicht wahrhaben und demonstrieren dafür, den „Doktor am Arsch“ behalten zu dürfen. Als Plüschtier vielleicht?

Karl-Theodor zu Guttenberg
Bundeswehr-Fotos: Karl-Theodor zu Guttenberg

Es ist mir schleierhaft, wie man sich zu solch einer Aktion aufraffen kann. Hat man nichts Besseres zu tun? Keine anderen Hobbys? Immerhin ist Karl-Theodor zu Guttenberg nicht der Kaiser von China. Er ist nur ein freiwillig Zurückgetretener. Ein ehemaliger Talkkandidat. Und banaler Schummler. Er ist kurzsichtig. Er wird irgendwann von allein zurückkommen in die Medienrepublik Berlins. Da muss man nicht erst die Bannmeile um das Rathaus missachten. Nun fragen sich natürlich die Pro-Guttenberg-Leute, was denn eine Bannmeile sei. Das wird ihnen die Polizei vor Ort schon erklären. Da mache ich mir keine Sorgen.

Demo Pro Guttenberg Hamburg
Samstag 05.03.2011 um 13.00 Uhr
Rathausmarkt, 20095 Hamburg – Map

UPDATE 5.3.2011:Die „Fans“ haben den Knall gehört und versammeln sich auf dem Gänsemarkt ohne Bannmeile!

Übrigens: Wir wollen Guttenberg nicht zurück

Hinterlasse eine Antwort

*