Menschenkette Brunsbüttel – Hamburg – Krümmel

Am kommenden Samstag, den 24. April 2010, versammeln sich alle Kernkraftgegner zu einer Menschenkette von AKW zu AKW. Diese großen Aktions- und Menschenkette unter dem Motto „Kettenreaktion: Atomkraft abschalten!“ soll „mit ca. 120 Kilometern ein starkes Zeichen für das Ende der Atomenergie und eine zukunftsfähige, ökologische Energiewende setzen.“ Na, da sagen wir doch Hummel Hummel zu! Bloß, wo treffen und wo hin?

Liebe Hamburgers, auf der Website der Kettenreaktion findet ihr 7 goldene Hinweise für die Aktion. Kurz zusammengefasst lauten diese:
1. Von außerhalb besser mit Sonderzügen und Bussen anreisen!
2. Nicht mit Nahverkehrszügen fahren – die sind eh schon überfüllt!
3. Nicht nach Hamburg, sondern nach Schleswig-Holstein fahren!
4. Als Hamburger bidde inni Außenbezirke, nich inni Innenstadt fahn!
5. Rechtzeitig losfahren!
6. Klug auswählen, zu welchem Sammelpunkt es gehen soll!
7. Wenn schon middem Auto, dann bitte auch auf Parkplätze!
Und das Wichtigste: Jede/r ist wichtig!

Eine Übersichtskarte befindet sich bei Google-Maps. (Via Bündnis 90/Die Grünen)

Der Zeitplan:
Es startet ab ca. 12.30 Uhr mit der Einrichtung der Streckenposten. Ne Stunde später gibt es Aktionen, Musik und mehr und um ca. 14.30 Uhr ist dann Kettenschluss. Um 15.00 Uhr: Ende der Kette.

Es kann ja gar kein Zweifel daran bestehen, dass Kernenergie aufhören muss. Allein die Entsorgung der Brennstäbe, des Atommülls ist ein Skandal und kann den nachfolgenden Generationen nicht zugemutet werden.

Kettenreaktion - Atomkraft abschalten

http://www.anti-atom-kette.de

Mehr dazu: Spiegel-Artikel Das Comeback der Menschenkette

Hinterlasse eine Antwort

*