Gängeviertel. Protest. Subvision. Kunst. Festival. Off.

Seit letzten Samstag halten 150 Künstler und Kreative das traditionsreiche und leerstehende Hamburger Gängeviertel besetzt. Es geht um die künstlerische „Zwischennutzung“ und den Denkmalschutz des Gängeviertels. Diese seit heute morgen offiziell teilweise erfolgreiche Aktion passt hervorragend zu der heute Abend startenden „Festival für Gegenwartskunst“ in der Hamburger HafenCity am Strandkai.

Hamburger Kunst Kultur in Gängeviertel und HafenCity

Das Subvision-Festival in der Hamburger HafenCity ist sicher das spannenste Kunst-Event in diesem Sommer. Allein die Location des Strandkais, mit seinem provisorischem Fair und das vielfältige Programm lohnen ein paar Besuche bis zum 6. September 2009. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten.

Subvision. Kunst. Festival. Off. … mit Ausstellungen, Künstlergesprächen, Performances, Konzerten, Lesungen und Videoscreenings. Eine temporäre Ausstellungsarchitektur aus Schiffscontainern und Baugerüsten bildet einen ungewöhnlichen Rahmen für ein unkonventionelles Vorhaben. Der Entwurf für das noch unbebaute „Filetstück“ der Hafencity orientiert sich an stadtplanerischen Modellen und zitiert diese nicht ohne Ironie.

Heute um 19.00 h startet dieses ungewöhnliche Event im neuen Herzen des Hamburger Hafens am Strandkai. Bei hoffentlich schönem Sommerwetter.

Bis dahin informieren wir uns ein wenig über die Aktion im Hamburger Gängeviertel. Dank Facebook und Sven Wiesner bin ich auf die Besetzung des Gängeviertels aufmerksam geworden. Natürlich starrt alles auf die HafenCity und das uralte, dringend zu restaurierende Gängeviertel scheint niemand mehr zu interessieren. Aber da machen sich die Konservativen Köpfe der Hansestadt stets etwas vor. Denn wir haben hier sehr viele und sehr gute sehr kreative Menschen … im Sommer in Hamburg!

Tolles Video zum Thema von TIDE:
Hamburg immer anders – „Sanierung des Gängeviertels von“

http://www.gaengeviertel.info
http://twitter.com/gaengeviertel
http://www.subvision-hamburg.com

Hinterlasse eine Antwort

*