Wie die Weihnachtszeit besinnlich wird

Wie die Weihnachtszeit besinnlich wird

Weihnachtsmarktbesuche bei klirrender Kälte, Shopping-Exzesse und Festmahl-Planung: Die Weihnachtszeit ist mit allerhand Verpflichtungen verbunden. Manch einer stresst sich dabei gar so sehr, dass er letztlich krank unter dem Weihnachtsbaum sitzt. Und das soll besinnlich sein? Nur wenn dunkel ist oder?

Vorweihnachtszeit gleicht einem Marathonlauf

Bedeutet Besinnlichkeit nicht eigentlich, dass man in der Vorweihnachtszeit und natürlich an den Festtagen Zeit mit seinen Liebsten verbringt? In der Idealvorstellung sieht das so aus, dass alle bei Kerzenschein entspannt am festlich gedeckten Tisch sitzen und die gemeinsame Zeit genießen. Die Realität hat damit wenig bis gar nichts zu tun: Der weihnachtliche Kommerz ist omnipräsent und wer nicht am 4. Advent bereits die unzähligen Geschenke in kreative Verpackungen gehüllt hat, muss fast schon ein schlechtes Gewissen bekommen. Insbesondere für Berufstätige gleicht die Vorweihnachtszeit eher einem Marathonlauf, zumal die wenige freie Zeit nicht nur für den Einkauf der Geschenke, sondern auch für etliche Weihnachtsmarktbesuche mit diversen Personen genutzt wird. Da es heute vielen Menschen so geht, bleiben die meisten auf der Strecke. Am Heiligabend stehen sie unter Strom und analysieren beim Auspacken der eingekauften Präsente jede kleinste Regung im Gesicht des Beschenkten.

Weihnachten: Entspannt ist anders

Zum Glück kann ja jeder selber darauf Einfluss nehmen, wie stressig oder entspannt er die Vorweihnachtszeit gestaltet. Eine Menge Stress kann man sich sparen, wenn man sich in der Familie darauf einigt, sich gegenseitig unter den Erwachsenen nichts zu schenken. Auch den einen oder anderen Weihnachtsmarktbesuch kann man getrost weglassen. Stattdessen kann man auch einfach an einem Adventssonntag diejenigen Leute nach Hause einladen, die einem wirklich wichtig sind. Mit selbst gemachtem (oder selbst aufgewärmtem) Glühwein bzw. Früchtepunsch für die Kinder wird der Abend wirklich besinnlich. Sollte eine Zigarre zu einem gemütlichen Beisammensein dazugehören, so gibt’s hier im Online-Shop für Zigarren bestimmt eine Cohiba oder Montecristo, die den Geschmack trifft. Beim privaten Weihnachtstreff ist im Übrigen auch das obligatorische Weihnachtsmarkt-Gedudel überflüssig – stattdessen tönt aus den Lautsprechern die Lieblingsmusik. Wenn man nicht gleich selber singt. Das ist nämlich sehr oft … am schönsten!

Hinterlasse eine Antwort

*