Warmlaufen für das Fußball-Wunder

Warmlaufen für das Fußball-Wunder

Das Wunder von Bern findet demnächst in Hamburg statt, zumindest als Musical. Im November steht die große Premiere auf der Bühne an. Die Proben für das musikalische Fußball-Spektakel sollen am 10. September starten. Mit der Musical-Premiere wird gleichzeitig das neue Stage Theater an der Elbe eingeweiht.

Bei Das Wunder von Bern handelt es sich um eine Eigenproduktion von Stage Entertainment, deren Kosten im zweistelligen Millionenbereich liegen. Wie in der Filmvorlage von Sönke Wortmann wird eine Vater-Sohn-Geschichte erzählt, die sich vor dem sensationellen Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM 1954 abspielt.

Lange wurde gerätselt, welches Musical zur Eröffnung des Theater-Neubaus an der Elbe aufgeführt würde. Neben Das Wunder von Bern galt Aladdin als großer Favorit. Letztendlich konnten sich aber die Fußball-Weltmeister von 1954 im Spiel um den Bühnenplatz in bester Hafenlage gegen den Disney-Klassiker durchsetzen.

Das Stage Theater an der Elbe ist der neue Nachbar des Stage Theaters am Hafen, in dem seit Jahren Der König der Löwen aufgeführt wird. Besucher können sich problemlos beide Musicals nacheinander ansehen – es existiert nämlich eine feste Verbindung, über die das Publikum von der einen Spielstätte in die andere wechseln kann.

Der Neubau besitzt eine gläserne Panoramerfront, 10.000 Edelstahlschindeln in der Fassade sorgen je nach Wetter und Sonnenstand für Glanz und Lichtspiele. Im Gebäude selber vermitteln LED-Leuchten und Lichtbänder den Eindruck eines Sternenhimmels. Platz gibt es für mehr als 1800 Zuschauer. Für seinen vierten großen Aufführungsort gab Stage Entertainment 65 Millionen Euro aus – eine Investition, von der auch Hamburg als bereits drittgrößte Musical-Stadt der Welt profitieren wird. Allein die drei bisherigen Spielstätten von Stage Entertainment werden pro Jahr von rund zwei Millionen Musical-Fans besucht, und durch die die neue Bühne könnten jährlich weitere 650.000 Besucher hinzukommen. Die Besucher von Musicals bleiben im Durchschnitt zweieinhalb Nächte in der Stadt, was sich positiv auf die Wertschöpfung außerhalb des Theaters auswirkt. 590,8 Millionen Euro gaben die Besucher in Hamburg aus, kommentiert Stage Entertainment Sprecher Stephan Jaekel im Nordkurier den positiven Effekt der Musicals auf den Tourismus in Hamburg.

Neben den Details zur neuen Spielstätte interessiert uns vor allem eine Frage: Wie wird das Endspiel in der Musical-Fassung vom Wunder von Bern dargestellt? Die Umsetzung soll vorerst noch geheimbleiben, und so müssen wir uns noch bis November gedulden.

Das Wunder von Bern

Ab November 2014 in Hamburg

Stage Theater an der Elbe

Rohrweg 13
20457 Hamburg

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von aliasjan

Hinterlasse eine Antwort

*