Welt-Mädchentag Hamburg

Welt-Mädchentag Hamburg

Der Hamburger Michel – die St. Michaelis-Kirche – erstrahlt am Weltmädchentag, den 11. Oktober 2013 ganz in Pink. Wie andere berühmte Wahrzeichen Deutschland auch. Und zwar von 18.00 bis 23.00 Uhr. Mit der Aktion möchte die Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland auf die schlimme Situation von Mädchen in den ärmeren Ländern dieser Welt aufmerksam machen. Aber heißt es jetzt Weltmädchentag oder Welt-Mädchentag?

Das wusste ich bisher nicht: Der internationale UN-Tag wurde auf Initiative von Plan International ausgerufen. Am ersten Welt-Mädchentag im vergangenen Jahr leuchteten Wahrzeichen und Monumente auf der ganzen Welt, darunter das Empire State Building in New York, das Riesenrad London Eye, die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen und die Niagara-Wasserfälle.

Mit der Farbe Pink will Plan International ein Zeichen setzen und diese neu besetzen. Steht ein pastelliges Rosa vor allem für Lieblichkeit und Romantik, hat das kräftige Pink der Because I am a Girl-Kampagne eine starke Signalkraft und vermittelt Power, Lebensfreude und Mut zur Offensive – genau das, was benachteiligte Mädchen zusätzlich motivieren kann, für ihre Rechte zu kämpfen. Unterstützung bekommen Plan und seine Kampagne Because I am a Girl aus ganz Deutschland. In mehreren Bundesländern leuchten über 40 berühmte Gebäude, Wahrzeichen und Denkmäler am Abend des Welt-Mädchentags pinkfarben um die Wette. Begleitend dazu informieren die lokalen Plan-Aktionsgruppen über die Arbeit von Plan für mehr Chancengleichheit von Mädchen weltweit. In vielen der über 20 beteiligten Städte finden außerdem diverse Veranstaltungen statt, die den Welt-Mädchentag thematisieren.

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg gibt anlässlich des Welt-Mädchentages einen Empfang zu Ehren von Plan International Deutschland. In diesem Rahmen stellt Plan International auch seinen neuen Because I am a Girl-Report vor, dieses Jahr zum Thema „Mädchen in Katastrophensituationen“.

Tolle Kampagne: Cycle for Girls, Because I Can 2013
Cycle for Girls, Because I Can 2013

In vielen Ländern dieser Erde werden Mädchen benachteiligt und diskriminiert. Häufig sind sie Gewalt schutzlos ausgeliefert. Im Rahmen seiner Kampagne Because I am a Girl setzt sich Plan International weltweit für die Belange von Mädchen ein. Am Welt-Mädchentag, dem 11. Oktober, wird Plan International dieses Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen die Situation von Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika in den öffentlichen Fokus rücken. Langfristiges Ziel von Plan International ist, dass Mädchen die gleichen Chancen erhalten wie Jungen und mindestens neun Jahre zur Schule gehen können.

Ich unterstütze die Sache voll und ganz. Nicht zuletzt, weil ich Vater einer Tochter bin, erkläre ich mich solidarisch mit jedem Mädchen auf der ganzen Welt. Am Ende glaube ich nicht mehr an die Männer. Schon vor 30 Jahren brauchten wir neue, aber sie sind nicht gekommen. Deshalb ruht die Hoffnung der Menschheit, davon bin ich fest überzeugt, auf den Frauen und Mädchen dieser Welt.

Um 20 Uhr beginnt in der Krypta des Hamburger Michels ein Benefizkonzert zum Welt-Mädchentag. Die Hamburger Sängerin Graziella Schazad mit Band spielt in der Pink erstrahlenden Krypta. Die Erlöse gehen selbstverständlich an den Mädchenfonds von Plan International.

Hinterlasse eine Antwort

*