Seniorentag 2012 in Hamburg

Wir leben in einer Gesellschaft in der noch nicht jeder Mensch mitgeschnitten wird, dass er älter wird. Mit ewiger Jugend und dem Erhalt des Leistungsvermögens wird eine Menge Geld verdient. Bis man dann plötzlich doch dazu gehört. Zum „Ruhestand“. Der Seniorentag 2012 in Hamburg bietet eine Fülle von Veranstaltungen und Informationen zum Thema, von der individuellen Lebensgestaltung im Alter bis hin zu politischen Themen. Ein Besuch lohnt sich.

Ich habe früher als Krankenpfleger sehr viele alte Leute kennengelernt. Es waren ganz wundervolle Persönlichkeiten, teils noch vom „alten Schlag“, mit zauberhaften Humor und einem Lebenslauf, der tiefen Respekt verdiente. Und wenn ich mir dagegen unseren Nachwuchs so anschaue (z.B. die „Piraten), der in diesem Schlamassel groß werden muss, dann komme ich zu dem Schluß, dass mittelfristig nicht die Jugend (in großen Teilen Europas mit bis zu 50% Arbeitslosigkeit geschlagen) unsere Hoffnung ist, sondern die Alten. Natürlich nur, wenn es ihnen gelungen ist, nicht allo konservativ und unbeweglich zu werden. Denn die Senioren werden in absehbarer Zeit so etwas wie eine Mehrheit bilden. Dann wird es sich zeigen. Aus diesem Grund umschwänzeln Politiker des Schlages Merkel dieses gewichtige Wählerpotential.

Ich bin zwar noch keine 50, glaube aber fest daran, dass die geburtenstarken Jahrgänge in zehn bis 20 Jahren einiges bewirken werden. Es wird zwar immer nur über Demographie und längere Lebensarbeitszeit geredet, über Verrentung und Krankheitskosten. Das kreative Potential, dass auf Lebenserfahrung und dem Wunsch nach einer sinnvollen Betätigung FÜR DAS GANZE fusst, wird bisher kaum gewürdigt. Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass der sogenannte Demographischer Wandel für den Lauf der Welt und die Zukunft unserer Gesellschaften mehr Chancen als Probleme bedeutet. Denn wer sitzt da bei Vortägen und Diskussionen zu den Themen Gesellschaft und Zukunft überwiegend im Publikum? Richtig. Also jetzt zum Seniorentag in Hamburg

Seniorentag in Hamburg
Senioren in Hamburg

Unter dem Motto JA zum Alter! findet von Donnerstag, 3. Mai bis Samstag, 5. Mai 2012 im Congress Center Hamburg der 10. Deutsche Seniorentag statt. In rund 100 Einzelveranstaltungen und an über 200 Ständen auf der begleitenden Messe SenNova können sich die 20.000 erwarteten Besucherinnen und Besucher über ein gesundes, aktives und engagiertes Älterwerden informieren.

„Wir wollen das Älterwerden und das Altsein als Chance annehmen, aber auch als Herausforderung“, so die ehemalige Bundesfamilienministerin und Alternswissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Lehr, die Vorsitzende des Veranstalters, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO).

Eröffnet wird der 10. Deutsche Seniorentag am Donnerstag, 3. Mai um 10.30 Uhr von Bundespräsident Joachim Gauck. Auch Familienministerin Kristina Schröder (der man mal Bescheid geben kann, was man von ihrer „Familienpolitik“ hält) und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz werden die Besucherinnen und Besucher begrüßen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält am Freitag, 4. Mai um 16.00 Uhr eine Ansprache. Weitere prominente mitwirkende Gäste sind unter anderem Prof. Dr. Rita Süssmuth, Hannelore Rönsch, Franz Müntefering, Nadja Tiller, Barbara Rütting, die Fecht-Olympiasiegerin Cornelia Hanisch sowie die NDR-Moderatorinnen Tina Busch und Julia-Niharika Sen.

Information, Austausch, Unterhaltung beim Seniorentag

Die Veranstaltung bietet Informationen zu Themen wie gesundheitlicher und finanzieller Vorsorge, altersgerechtem Wohnen sowie ehrenamtlichem Engagement im Alter. Menschen, die in der Seniorenarbeit sowie der Altenpflege tätig sind oder pflegebedürftige Angehörige betreuen, erhalten hilfreiche Anregungen und Gelegenheit, sich auszutauschen. Auf der Messe SenNova bieten sich zudem zahlreiche Möglichkeiten, um kostenlos die Gesundheit, Fitness und Geschicklichkeit zu testen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie die Freie und Hansestadt Hamburg unterstützen den 10. Deutschen Seniorentag; weiterer Kooperationspartner ist die in Hamburg ansässige Körber-Stiftung.

Seniorentag 2012 in Hamburg
3. Mai bis Samstag, 5. Mai 2012
Donnerstag, 3. Mai 2012: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag, 4. Mai 2012: 9.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 5. Mai 2012: 9.00 – 17.00 Uhr

Eintritt
Tageskarte: 7,50 € ohne Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
3-Tage-Karte: 20,00 € inklusive Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Gesamtbereich des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV).
Gruppenermässigung: Gruppen ab 15 Personen erhalten Tageskarten zum Preis von 6,00 € pro Karte.
Die Eintrittskarten können an den Veranstaltungstagen direkt an der Tageskasse im CCH erworben werden.

CCH – Congress Center Hamburg
Am Dammtor / Marseiller Straße
20355 Hamburg

www.deutscher-seniorentag.de

Hinterlasse eine Antwort

*