Hamburger Hospizwoche 2013

Hamburger Hospizwoche 2013

Manchmal macht es den Eindruck, als fände Tod außerhalb des Lebens statt. Als wäre niemand betroffen, als würde der Schnitter die eigene Familie vergessen, gibt es Sterben Hauptsächlich im Fernsehen. Die Hamburger Hospizwoche 2013, die mit dem Welthospiztag am vergangenen Sonntag begann und am kommende, den 27 Oktober 2013 endet, will dem Thema den ihm angemessenen Platz und di notwendige Aufmerksamkeit geben. Mit vielen Gesprächen, Veranstaltungen, Führungen, Workshops und Vorträgen bietet sie den Bürgern eine wunderbare Gelegenheit, sich dem Thema zu nähern.

Hier einige ausgewählte Veranstaltungen der aktuell stattfindenden Hamburger Hospizwoche 2013. Nutzen Sie die Angebote, trauer Sie sich. Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der Website der Hamburger Hospiz-Woche (unten aufgeführt.

Dienstag, den 22.10.2013 von 14.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Palliative Stadtundfahrt
Lernen Sie auf dieser Stadtrundfahrt per Bus die palliative Vernetzung des AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG kennen: Stationäre Hospize, unsere Palliativstation, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (DAS PALLIATIVTEAM) und den Ambulanten Hospizdienst Alten Eichen. Erfahren Sie etwas über die jeweilige palliative Versorgungsform. Aufgrund vieler Nachfragen besichtigen wir
außerdem das Krematorium in Hamburg-Ohlsdorf. Im Anschluss stehen wir für Fragen bei einem kleinen Imbiss zur Verfügung. Start- und Endpunkt ist das AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich! Das Palliativteam: palliativteam@d-k-h.de oder Tefon (040) 54 87 – 20 40.

Dienstag, den 22.10.2013 von 17.00 bis 20.00 Uhr
„Ehrenamtliche ambulante Hospizarbeit“
Infos zur Mitarbeit und zum Kurs „Ehrenamtliche ambulante Hospizarbeit 2013-2014“.
Hamburger Hospiz e.V.
Helenenstr. 12
22765 Hamburg

Dienstag, 22.10.2013 von 18.00 bis 20.00 Uhr
„Schön, dass du mich bemerkst, sagte der Tod“
Eine Entdeckungsreise ins unwegsame Gelände der Endlichkeit
Beratungsstelle CHARON
Hilfen im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer
Winterhuder Weg 29
22085 Hamburg (Uhlenhorst)

Mittwoch, den 22.10.2013 von 16.00 bis 19.00 Uhr
„Erst mal leben – was dann?“
Gespräch und Workshops zu Themen, wie „Angst vor dem Sterben“, Schmerz, Vollmachten u.v.m.
Stadtdomizil
Lippmannstraße 19-21
22769 Hamburg

Mittwoch, 22.10.2013 um 19.00 Uhr
„Nahtod-Erfahrungen bei Kindern“
Ein Einblick in spirituelles Erleben von Kindern.
Alte Küche
Veranstaltungszentrum
Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Von Donnerstag, den 24. bis zum 26.Oktober von 10 bis 20.00 Uhr
„Ausstellung: Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke“
Einblicke in die Begleitung lebensverkürzend erkrankter junger Menschen und ihrer Familien.
Hanse-Viertel
Große Bleichen 30
20354 Hamburg

Ganz Besonders am Herzen liegt mir das Lotsenhaus vom Hamburg Leuchtfeuer, da ich dort 2010 bei einem sehr schlimmen Trauerfall Hilfe und Beistand fand.

Donnerstag, den 24. Oktober 2013 um 15.30 Uhr
Ein Haus für Trauer, Abschied und Gedenken – Begegnung mit dem Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus. Mit Annette Foshag, Bestatterin im Lotsenhaus.
Das Lotsenhaus von Hamburg Leuchtfeuer begleitet seit Juni 2007 Menschen in der besonderen Lebenssituation des Abschiednehmens und der Trauer. An diesem Nachmittag führen wir Sie durch die Räume des Lotsenhauses, informieren über unsere
Philosophie und Angebote und nehmen uns Zeit für Ihre persönlichen Fragen zu Abschieden, Bestattungen oder Trauerbegleitungen.

Donnerstag, den 24. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
„Jeder Mensch stirbt einzigartig“
Vortrag zur Bedeutung der Biographie im begleiteten Sterben, Prof. Dr. Annelie Keil, Bremen.
Die Soziologin und Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil war vor 40 Jahren eine der ersten Professorinnen an der damals neu gegründeten Universität Bremen. Sie ist Mitbegründerin des Weiterbildungsstudiengangs „Palliative Care“, aktiv in der Hospizbewegung – und eine beeindruckende Referentin. Nach vielen Lebenskrisen, so schreibt sie über sich selbst, sei sie als Lehrling des Lebens mit viel Humor unterwegs. Obwohl – oder gerade weil – sie sich beruflich vorwiegend mit Fragen beschäftigt, die Menschen eher Angst machen: Lebenskrisen, Krankheit und Tod.
Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg
Hohe Weide 17
Caféteria
20259 Hamburg

Donnerstag, den 24. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
„Blaubeerblau“
Ein Film über Leben, Lachen und Sterben im Hospiz. Der Filmproduzent Hubertus Meyer-Burckhardt spricht anschließend über seine Motive und Erfahrungen
TuTech Innovation: Auditorium
Harburger Schloßstr. 6-12
21079 Hamburg

Donnerstag, den 24. Oktober 2013 von 20.00 – 21.30 Uhr
„Von Engeln und Piraten“
Benefizkonzert und Gedichte: Besinnlich, nachdenklich, berührend und witzig.
Blankeneser Kirche am Markt
Mühlberger Weg 66
22587 Hamburg

Freitag, den 24. Oktober 2013 um 16.00 Uhr
„Hausmusik im Hospiz mit Besichtigung“
Zur „Hausmusik im Hospiz“ mit anschließender Besichtigung öffnen wir unser Hospiz.
Diakonie-Hospiz Volksdorf
Wiesenkamp 24
22359 Hamburg

Samstag, den 25. Oktober 2013 ab 17.00 Uhr
„Stimmen für Hospiz“
Vier Ambulante Hospizdienste der Diakonie bieten zum zehnten Mal ein attraktives Benefizkonzert mit Gospel, Oper, Blues, Soul und mittelalterlichen Gesängen.
Heilandskirche der Ev. Luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst
Winterhuder Weg 132
Kirchenschiff
22085 Hamburg

Sonntag, den 27.10.13 von 11.00 – 17.00 Uhr
„Hospiz für Hamburgs Süden, Führungen kurz vor der Eröffnung“
Das Haus in Harburg steht kurz vor der Eröffnung. Interessierte können die Räumlichkeiten besichtigen und Informationen über die Einrichtung bekommen.
Hospiz für Hamburgs Süden
Blättnerring 18
21079 Hamburg

Sonntag, den 27.10.13 von 14.00 – 18.00 Uhr
„Parcours der Sinne“
Mit allen Sinnen dem Lebensende auf der Spur.
Ev.-Ref. Kirche
Gemeindezentrum
Ferdinandstr. 21
22095 Hamburg

Die Hospizbewegung war u. a. die Antwort auf eine Gesellschaft, die das Sterben und die Sterbenden immer weiter an den Rand zu drängen drohte. Somit ist es ihr Hauptziel, das Sterben wieder als wichtigen Teil des Lebens ins öffentliche Bewusstsein zu rufen und damit den Sterbenden und ihren Angehörigen ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Hospizwoche Hamburg 2013

Vom 20. bis 27. Oktober 2013
Verschiedenen kostenlose Veranstaltungen in der ganzen Stadt.
Programm beachten

http://www.koordinierungsstelle-hospiz.de

Hinterlasse eine Antwort

*