Elbdisharmonie 2011 – Solidaritäts-Konzert für die Initiative Esso Häuser

Am 20. August 2011 ist in Hamburg mal wieder der Bär los. Im Zentrum stehen das Schanzenfest und die Elbdisharmonie. Hier wird an der Treppe der Hafenstrasse ein Benefitz-Konzert zugunsten der „Initiative Esso Häuser“, die ein Mitbestimmungsrecht bei der Umstrukturierung ihres heimatlichen St. Paulis einfordern, stattfinden. Umsonst und draußen versteht sich. Wer also von der Seuche in der Sternschanze genug hat, macht rüber und rockt den Hafen.

Die Initiative und das Konzert sind auf jeden Fall löblich. Und auch der Zeitpunkt scheint gut gewählt, da zeitgleich das Schanzenfest 2011 rauscht. Während die spektakulären tanzenden Türme am Kopf der Reeperbahn für die Touristen installiert werden, gerät die Sache mit den sogenannten Esso-Häusern schnell in den Hintergrund. Die maroden Bauten im Block mit der berüchtigten Esso-Tankstelle sollen samt ihr weichen. Weitere Zerstörungen unwiederbringlichen Charmes und Kulturguts stehen bevor, die Vernichtung bezahlbaren Wohnraums im Herzen St. Paulis scheint ausgemachte Sache, auch hier ist ein fataler Wandel im Gange, den viele Bewohner des Stadtteils so nicht wollten.

Jetzt also das Benefitskonzert für die Initiative ESSO Häuser. Punk ist naturgemäß der Schwerpunkt der Konzerte an der Hafenstraßentreppe/Balduin-Treppe an der Hafenstraße. Doch es gibt auch Gefälligeres:


Balcony TV auf Youtube: ROSiE TiE

Programm-Übersicht Elbdisharmonie 2011 Soli-Konzert
15.00 Start mit Club 27 (Hip Hop)
16.00 – 16.30 Rosie Tie (Akustik)
17.00 – 17.45 Get The Last Clap (Reggae, HipHop, Rock)
18.15 – 19.00 Contact Weasel (Punk Rock)
19.20 – 20.05 Orängättäng (Punkrock)
20.15 – 21.00 56 Boys (Hip Hop)
21.30 – 22.30 No Life Lost (Ska Punk)
23.00 – 23.45 Notgemeintschaft Peter Pan (Punk)
Aftershow mit Club 27 im Ahoi

Die Elbphilharmonie als Aufhänger: Elbdisharmonie 2011 - Benefitz-Konzert für die Inititative ESSO Häuser Hamburg St. Pauli
Elbdisharmonie 2011 – Benefitz-Konzert für die Inititative ESSO Häuser Hamburg St. Pauli von 16.00 bis 23.30 Uhr am 20. August 2011. Eintritt frei!

Hinterlasse eine Antwort

*