Sommerurlaub in der Hansestadt

Sommerurlaub in der Hansestadt

Selbstverständlich sind Sonne, Strand und Natur das Erste, woran die meisten Leute denken, wenn sie den Begriff Sommerurlaub hören. Städtereisen werden meistens lieber auf den Frühling oder den Herbst verschoben, wenn die Temperaturen etwas gemäßigter ausfallen. Dass aber gerade die Hansestadt Hamburg sehr gut als Reiseziel für den Sommer geeignet ist, wollen wir mit diesem Artikel belegen.

Hamburgs Sonnenseiten

Das touristische Angebot ist in Hamburg ohnehin ausnehmend gut. Preiswerte und vor allen Dingen schöne B&Bs in der Hafenstadt Hamburg sind im Internet nicht schwer zu finden. Pensionen, Hotels und Ferienhäuser in der näheren Umgebung gibt es zudem in großer Zahl. Der Hafen ist im Sommer eine besondere Attraktion. Wenn die großen Luxusliner vor der hanseatischen Stadtkulisse festmachen, stehen entlang der Promenade an den Landungsbrücken Tausende Schaulustige. Generell sind Hafenrundfahrten im Sommer besonders schön und gerade bei höheren Temperaturen ist die feuchte Elbbrise sehr angenehm. Zudem ist Hamburg natürlich auch eine sehr grüne Stadt: Über die vielen Parkanlagen müssen wir an dieser Stelle vermutlich kein Wort mehr verlieren. Der Stadtpark, Planten un Blomen und die unzähligen kleinen und großen Grünanlagen lassen die Stadt aus der Luftperspektive fast wie einen mit Beton durchsetzten Wald erscheinen.

Apropos Wald: In Hamburg gibt es einen! In anderen Städten gibt es meist am Stadtrand mehrere Naturschutzgebiete und in der unmittelbaren Nähe der Stadtgrenze vielleicht sogar einen Wald. Im Hamburger Umland gibt es so etwas natürlich auch, doch das Niendorfer Gehege, das sich unweit des Tierparks auf 142 Hektar im Stadtteil Niendorf erstreckt und als Freizeit- und Erholungsgebiet mit altem, teilweise ausländischem Baumbestand die Besucher lockt und zudem ein Wildgehege beherbergt, stellt wohl eine wirkliche Besonderheit dar. Klettermöglichkeiten, Elbstrände, Freibäder und unzählige Eiscafés machen Hamburg auch im Hochsommer zu einem sehr angenehmen Ort. Und wem es in der Stadt gar zu langweilig wird, der investiert einfach in ein Bahnticket und ist in Windeseile an einem Ostseestrand.

In der Kühle der Nacht

Wenn das Thermometer am Abend langsam wieder fällt, lohnt es sich, die hanseatische Kulturlandschaft auszukundschaften. Die Theatervorführungen, die vielen Konzerte und das fast schön sprichwörtliche Hamburger Nachtleben bieten für jeden Geschmack das Richtige. Und auch wer nur mal mit Freunden in einer gemütlichen Bar einen Cocktail oder ein Bier trinken möchte, hat in Hamburg eine Riesenauswahl. Die HafenCity wird sich in den kommenden Monaten ebenfalls weiterentwickeln und der neue Hamburger Prestigebau, die Elbphilharmonie, wird in absehbarer Zeit fertiggestellt sein. Dann wird sich die Auswahl für die Hamburg-Touristen noch weiter vergrößern!

Hinterlasse eine Antwort

*