Hamburger Naturschutzgebiet ‚Die Reit‘ mit Smartphone-Kamera

Hamburger Naturschutzgebiet ‚Die Reit‘ mit Smartphone-Kamera

Kürzlich traf ich eine Französin die in Irland lebt, in Dublin. Sie war begeistert von dem vielen Grün in unserer Stadt. Wir wissen das: Hamburg ist die grünste Stadt Deutschland. Was viele indes nicht wissen ist, dass es in der Stadt ungewöhnlich viele echte Naturschutzgebiete gibt. Am Wochenende besuchten wir eins der schönsten: Die Reit.

„Du denkst, du bist im Dschungel“, behauptete mein Bruder, von dem der Tipp mit der Reit kam. Kein Großstadt-Dschungel, sondern echter Dschungel, pure Natur. Und in der Tat: So ist es in der Reit. Ich meine, es ist ein halbes Moor und von Tümpeln, Bächen und vor allem Gose- und Dove-Elbe umgeben. Es ist Schwemmgebiet. Und so dauerte es nicht lange und wir waren alle von Mücken zerstochen. So wie du stehen bliebst, kamen sie angesaust, die Mistviecher. Aber neben den wuchernden Brennnesseln das kleinere Übel. Nein, es hat wirklich Spaß gemacht, durch diesen „Ur-Wald“ zu spazieren.

Ich habe mich regelrecht durchgefressen und die leckersten – wilden – Pflaumen genascht, die ich je gegessen hatte. Dazu Johannisbeeren und Unmengen an Brombeeren, Die Schlehen sind leider nicht genießbar, aber was hier wächst, reicht für viele, viele Torten.

Es ist wirklich sehr interessant dort. Dort gibt es eine Vogelforschungsstation des NABU. Die Reit ist Naturschutzgebiet, denn, wie wir auf Wikipedia erfahren: „Den Schutzstatus erhielt Die Reit in erster Linie wegen ihrer Bedeutung als Brut- und Rastgebiet mitteleuropäischer Sing- und Zugvögel, Die Hohe für das bedeutende Vorkommen des Kammmolchs und der Kleine Brook aufgrund seiner Bedeutung für Wiesenvögel, insbesondere für die Uferschnepfe. Auch durch weitere Amphibienvorkommen, vielerlei Insekten und seine Flora zeichnet sich das Schutzgebiet aus.“

Und dann die viele Bäume, Gräser und Sträucher, Blumen und Unken. Ach, nee, Kröten, kleine Kröten, die überall durchs satte Gras hüpfen. Man kann gar nicht glauben, dass wir immer noch im Hamburger Stadtgebiet sind. Aber ein Spaziergang reicht hier nicht. Denn auch die Umgegend in Ochsenwerden zwischen Gose-Elbe und Eichbaumsee ist pure Natur und wunderhübsch. Ich komme wieder. Ganz bald.

Siehe auch: Naturschutzgebiet Die Reit

Naturschutzgebiet Die Reit

Ochsenwerder Norderdeich, 21037 Hamburg (Moorfleet/Allermöhe)

[geo_mashup_map height=“280″ width=“100%“ zoom=“11″ add_overview_control=“false“ add_map_type_control=“true“]

Hinterlasse eine Antwort

*