Sorry, nur für Männer. Ab 16!

Sorry, nur für Männer. Ab 16!

Den akuten Skandal in der Hamburger Handwerkskammer vergessen wir mal eben ganz schnell. Denn es gibt Wichtigeres. Beispielsweise unseren jungen Männern eine Orientierung zu geben, eine Zukunft, Hoffnung und Ausbildung. Eine geniale und ergreifend sinnvolle Idee ist das Berufsorientierungsjahr KANN MANN, für das sich Männer ab 16 jetzt bewerben können. Es ist ein gemeinsame Initiative der Flussschifferkirche, der Feuerwehr Hamburg, dem KunstHaus am Schüberg sowie Betrieben im Hamburger Hafen.

Träger von KANN MANN ist der Ev.-Luth. Kirchenkreisverband Hamburg, Initiatorin ist Pastorin Erneli Martens, tätig bei der Notfallseelsorge Feuerwehr Hamburg.

Für Junge Männer ab 16 Jahren mit Realschulabschluss in der Tasche und keinem festen Plan für die Zukunft gibt es jetzt das Orientierungsjahr KANN MANN, als Hilfe zur Berufswahl.

Berufsorientierungsjahr für junge Männer ab 16 in Hamburg
Sorry, nur für Männer. Ab 16!

„Sorry, nur für Männer. Ab 16“, „Löschen statt Loosen.“ und „Theorie taugt praktisch nichts.“. Hinter diesen Slogans stecken drei Säulen, auf denen das verbindliche Orientierungsjahr aufbaut:

  1. Die Feuerwehr Hamburg qualifiziert die jungen Männer zur Mitarbeit in den Freiwilli gen Feuerwehren. Sie werden für die Technische Hilfeleistung, den Brandschutz und die rettungsdienstlichen Sofortmaßnahmen einer Erstversorgungswehr ausgebildet. Als ehrenamtliches Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr werden ihnen weitere Möglichkeiten geboten, sich beruflich und sozial zu orientieren.
  2. Die Flussschifferkirche am Kajen im Zollkanal ist der „Heimathafen“ für das Orientierungsjahr. Aufbruch und Rückkehr, Erfahrungen sammeln und teilen: hier findet der Pulsschlag des Jahres statt. Mit „Landgängen“ im KunstHaus am Schüberg in Ammersbek soll das existentielle Lernen vertieft werden.
  3. Betriebe im Hamburger Hafen bieten den Auszubildenden mit Hilfe von Praktika und Unterricht einen Einblick in die Arbeitswelt.

Alle Interessierten jungen Männer sind auf die Flussschifferkirche zum dritten Infoabend am Donnerstag, 14. April 2011 von 17 bis 19 Uhr herzlich eingeladen. Elternhäuser, Schulen und Kirchen, Sportverbände und freiwillige Feuerwehren sind gleichermaßen angesprochen, für unser Orientierungsjahr zu werben.

Träger des Projektes ist der Ev.-Luth. Kirchenkreisverband Hamburg.
Für Nachfragen:
– Johann Peter Karnatz, Mobil: 0160 / 93298813, moin@kannmann.de
– Axel Richter, Mobil: 0171/ 124 09 94, richter@haus-am-schueberg.de

Auf Anfrage gibt es gerne weiteres Material zum Projekt:
Bitte melden bei Florian Büh, BUEH@KANNMANN.DE oder telefonisch: 0170-54 57 121
www.kannmann.de

Titelbild: Stacie Joy

Hinterlasse eine Antwort

*