Tag des offenen Denkmals in Hamburg

Tag des offenen Denkmals in Hamburg

Mit seinen zahlreichen Stiftungen, Vereinen, Geschichtswerkstätten, Wohnungsbaugenossenschaften, Baugemeinschaften und vor allem auch privaten Initiativen verfügt Hamburg über eine lebendige Szene engagierter Personen, die sich um den Erhalt von Denkmälern und die Vermittlung dieses Erbes bemühen. Ihr Engagement möchte der diesjährige Denkmaltag unter dem Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten“ in den Mittelpunkt stellen.

In diesem Jahr beteiligen sich über 140 Denkmäler – ein neuer Rekord! Verschiedenste Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge, Feste, Performances, Famili-enprogramme und weitere Kulturangebote locken zehntausende Bürgerinnen und Bürger in die Denkmäler der Hansestadt. Oftmals sind diese ansonsten nicht öffentlich zugänglich und nur an diesem Wochenende geöffnet. Viele der gezeigten Denkmäler wurden mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet.

Organisiert wird der Denkmaltag in Hamburg von der Stiftung Denkmalpflege Hamburg in Kooperation mit dem Denkmalschutzamt. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

Das Programm liegt ab Mitte August an zahlreichen Orten der Stadt aus und ist online verfügbar unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag

Tag des offenen Denkmals (Denkmaltag) 2016 in Hamburg

Motto: Gemeinsam Denkmale erhalten
Vom 9. bis 11. September 2016
Verschiedene Orte/Locations in Hamburg

Die Auftaktveranstaltung am 9. September wird erstmals gemeinsam mit der Stadtwerkstatt durchgeführt und widmet sich den Bezügen zur Stadtentwicklung in der wachsenden Stadt.
Stadt und Denkmal – was erhalten, wie entwickeln?
Freitag, den 09.09.2016 um 15.00 Uhr.
Eintritt frei
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg (City)

Hinterlasse eine Antwort

*