Make me a Mixtape – Tide Live-Radio auf der Altonale

Isser diese falsche Englisch? Nein, isser Name von die Radiosendung bei Tide in Hamburg von die beide junge Fraue was make die Tapes mixed mit Cover-Versionas on die Air. Ich traf die beiden jungen Moderatorinnen auf der Elbmeile der Altonale am letzten Wochenende in Hamburg. Sie sendeten gerade live von dem berühmten Kultur- und Straßenfest ihre Cover-Versionen-Sendung. Hier mein Video ihrer Performance.

„Wie heißt euere Sendung?“, frug ich in die Geräuschkulisse der Altonale in Ottensen. „Make me a Mixtape!“
„Hä?“
„Make me a Mixtape!“
„Was?“
„Make me a Mixtape!“
„Hab ich immer noch nicht verstanden …“
„Make me a Mixtape. Wir sind auch bei Facebook.“
„Facebook? Habt ihr mal versucht bei Facebook etwas zu finden?“
„Klar. Ich hab bisher immer alles sofort gefunden.“
„Ja, wenn man den genauen Namen kennt … Also, wie war das?“
„Make me a Mixtape!“
„Was?“

Man hat zwar eine Facebook-Seite, aber keinen Flyer und keine Visitenkarte. Also war es, wie ich sagte: Ich hatte große Schwierigkeiten sie bei Facebook zu finden. Denn „Make me a Mixtape“ ist nicht die feine, englische. Die wäre „mix tape“ oder „mixed tape“. Vielleicht auch „mix taped“ oder gar „mixed taped“. Aber Mixtape? Da ist das berühmte German-Englisch. Macht ja nichts.

Die beiden charmanten Moderatorinnen ließen sich nicht weiter beirren. So soll das ja auch sein:


Karla Kolumna & Gundula Gaukel

Make me a Mixtape @ Facebook
http://www.tidenet.de/

Hinterlasse eine Antwort

*