Auch an der frischen Hamburger Luft immer erreichbar sein

Jetzt, wo die Temperaturen langsam wieder steigen und sich die Sonne immer häufiger am Himmel zeigt, trauen sich immer mehr Menschen wieder raus ins Grüne. Auch Parks, Wälder und Cafés beginnen sich langsam zu füllen und laden die Hamburger zum Schlendern und Verweilen ein. In der heutigen Zeit ist es dabei immer wichtiger, unterwegs nicht nur per Handy, sondern auch per Mail, Facebook etc. erreichbar zu sein – eine gute Internetverbindung ist da ein Muss.

Im Café sitzen und immer up to date sein

Sie sitzen in einem Café an der Alster, genießen die Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut und schlürfen gemütlich Ihren Kaffee. Ganz nebenbei können Sie jedoch auch noch etwas für die Arbeit im Netz erledigen oder private E-Mails beantworten, ohne sich in die Dunkelheit eines Raumes zurückziehen zu müssen. In den meisten Cafés und auch Restaurants haben Sie heutzutage nämlich ganz leicht Zugriff auf einen zugangsfreien Hotspot oder können beim jeweiligen Personal das Passwort für das W-LAN-Netz erfragen. Im Allgemeinen ist die Nutzung des Internetzugangs kostenlos. In einigen Fällen kann es aber nötig sein, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben müssen, um das Passwort zu erhalten. Damit möchten sich die Betreiber des Lokals davor schützen, dass Dritte auf das Netzwerk zugreifen, die keine Kunden sind. Im Übrigen ist die DSL Verfügbarkeit in Deutschland nahezu überall garantiert. Mit der Geschwindigkeit dürfte es folglich kaum Probleme geben.

Das Smartphone ist Ihr ständiger Begleiter

Wer nicht auf den Internetanschluss in einem Café angewiesen sein möchte, sollte sich, wenn er nicht schon bereits darüber verfügt, ein passendes Smartphone zulegen. Sie können an der Alster entlang flanieren, sich mit Freunden im Hamburger Stadtpark treffen und müssen trotzdem nicht auf eine Internetverbindung verzichten. Diese speziellen Mobiltelefone verfügen heutzutage über mobiles Internet, eine sogenannte UMTS-Verbindung. Die Nutzer von Smartphones sollten sich allerdings im Klaren darüber sein, dass sich ein solches Gerät kaum lohnt, wenn man nicht auch eine Internet-Flatrate dazu bucht. Die Kosten können sonst in schwindelnde Höhen steigen und der Spaß mit dem Surfen ist ganz schnell wieder vorbei.

Der Surfstick für Laptops und Netbooks

Die wohlverdiente Mittagspause steht an, doch es gibt auch jetzt noch viel zu erledigen. Trotzdem möchte man nicht drinnen sitzen bleiben und das schöne Wetter verpassen. Brauchen Sie auch gar nicht. Sie können ganz einfach Ihr Netbook oder Ihren Laptop einpacken und einen geeigneten Surfstick, der Ihnen wie ein Smartphone per UMTS jederzeit eine Verbindung zum Internet ermöglicht. So können auch allzu viel beschäftigte Hamburger die seltene Sonne genießen und dennoch zu jedem erdenklichen Zeitpunkt mit wichtigen Geschäftskunden in Kontakt bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

*