Plakatwettbewerb der altonale

In diesem Jahr, 2012, findet Deutschlands größtes international-lokales Kulturfestival, die altonale, zum 14. Mal im berühmten Hamburger Stadtteil Altona statt. Wie schon beim ersten Plakat der altonale 1 so ist auch in diesem Jahr ein Plakatwettbewerb ausgelobt. Hamburger Illustratoren sollen das neue altonale-Plakat, das Key Visual 2012 dieses wunderbaren, einmaligen Hamburger Festivals erschaffen!Ich finde e

inen solchen Wettbewerb klasse und hoffe auf große kreative Resonanz, so dass er auch in den folgenden Jahren stattfinden wird. Ich überlege schon, ob ich selber teilnehmen soll, denn das Brief gestern in der Kulturetage in der Großen Bergstraße in Altona war sehr anregend und begeisternd.

Die Teilnahmebedingungen und alles, was ihr dazu wissen müsst, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Aufgerufen sind junge Hamburger Illustratoren das nächste Key Visual für die altonale 14 als Plakatentwurf zu gestalten. Wobei „junge“ Illustratoren/innen relativ ist. Es können Profis sein, aber eben keine alten Hasen oder Häsinnen.

Altonale Bahrenfelderstraße in Hamburg
Die altonale – Ein internationales Kultur-Festival von und mit den Altonaer Bürgern

Zahlreiche Illustratoren erschienen zur Eröffnungsveranstaltung des Plakatwettbewerbs der altonale in der Kulturetage Altona und informierten sich
über die Wettbewerbsparameter. Unter anderem nehmen Studenten der Bildkunstakademie im dritten Semester an der Ausschreibung teil. Unter der Anleitung von Gaby Bergmann, Dozentin für Siebdruck an der Berufsfachschule, haben sie sich bereits mit der Gestaltung des altonale-Plakats beschäftigt. „Ich habe den Studenten den Plakatwettbewerb wärmstens empfohlen. Es ist eine gute Gelegenheit für sie, unter Termindruck etwas Reales zu entwerfen und sich nach außen zu präsentieren“, sagt die Dozentin. „Und sie haben schon fleißig gearbeitet.“

Die altonale GmbH möchte mit dem Wettbewerb Hamburgs jungen Illustratoren
eine Plattform bieten, um ihre Arbeiten zu zeigen, und ihnen die Gelegenheit
geben, sich an der altonale zu beteiligen. Zudem verspricht sich die altonale
GmbH
vom Wettbewerb, neue Netzwerke zu erschließen.

Wettbewerb
Als fortfolgend jährlicher Wettbewerb angedacht, wird in diesem Jahr erstmals eine illustrative Lösung als zentrales Veranstaltungsplakat der altonale14 – dem Hamburger Kulturfest vom 31.5. – 17.06.2012 – in einem Wettbewerb ausgeschrieben. Das Gewinnermotiv wird als „Key Visual“ der altonale14 als Plakat und in weiteren Publikationen, wie z. B. als Titelmotiv des Programmheftes mit einer Auflage von 80.000, verwendet werden.

    Drei Plakate werden mit insgesamt 1.500,- Euro prämiert!

  1. Preis ist mit 1.000,- Euro dotiert
  2. Preis ist mit 300,- Euro dotiert
  3. Preis ist mit 200,- Euro dotiert

Die Jury behält sich vor, das Preisgeld anders aufzuteilen. Aus den eingereichten Plakaten wählt die Jury drei Plakate aus, die dem Plenum der altonale zur Endabstimmung vorgelegt werden. Hier wird das letztendliche Siegermotiv sowie der zweite und dritte Platz ausgewählt. Die Gewinner werden auf einer räsentationsveranstaltung (Ende März / Anfang April 2012) des Hamburger Kinderbuchhauses im Altonaer Museums prämiert. Anfang Mai 2012 werden die ausgezeichneten Plakatentwürfe zusammen mit den eingereichten Plakatentwürfen in einer
Ausstellung einer breiten Öffentlichkeit präsentiert (die Jury behält sich ggfls. eine Auswahl vor).

Anmeldung und Einsendeschluss
Ab Januar 2012 kann die Teilnahme mit je einem Plakat-Entwurf gemeinsam mit dem offiziellem Teilnahmeformular angemeldet werden. Einsendeschluss der Entwürfe ist der 20.03.2012.

    Die Jury der altonale (Stand Jan. 2012):

  • Dr. Dagmar Gausmann-Läpple (Geschäftsführerin Hamburger Kinderbuchhaus)
  • Sabine Wilharm (Illustratorin)
  • Manfred Pakusius (Geschäftsführer altonale)
  • Gerhard Fiedler (Künstlerischer Leiter altonale)
  • Nicole Alpers (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit altonale)

Einreichungsformat
Die Plakatentwürfe müssen als druckfähige PDF-Datei für das Format DIN A1 eingereicht werden (PDF-Format X1a, eingebettetes Arbeitsprofil und/oder Ausgabe-Intend ISOcoated v2, mind. 150dpi Auflösung im Ausgabeformat DIN A1). Zu jedem eingereichten Plakatentwurf ist jeweils ein vollständig ausgefülltes Formular (siehe Vordruck) mit der Erklärung über die Urheberrechte beizufügen. Das Plakatmotiv muss im Druck vierfarbig (Standard Offset-Druck / ISOskala) realisierbar sein.

Teilnahmebedingungen/ Nutzungsrechte
Der Wettbewerbs-Entwurf muss gemeinsam mit dem Teilnahmeformular fristgerecht im Büro der altonale eingegangen sein (bis 20.3., 14 Uhr). Verspätet eingehende Einsendungen werden nichtberücksichtigt. Für Student/innen: Betreuung der Entwürfe durch Dozentinnen und Dozenten ist erlaubt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind mit einer Veröffentlichung ihrer Plakate im Rahmen der Berichterstattung bzw. Dokumentation des Wettbewerbs sowie der eventuellen Aufnahme ihrer Plakate in eine Ausstellung einverstanden.

Mit der Annahme eines Preisgelds räumt die Urheberin bzw. der Urheber der altonale ein ausschließliches, uneingeschränktes Nutzungsrecht an dem prämierten Entwurf im Rahmen der altonale14 ein (einschließlich des Rechtes auf Veränderung und Adaption). Der Urheber darf das Plakatmotiv nur für eigene Präsentations- bzw. Werbezwecke verwenden. Die nichtprämierten Plakatmotive darf die altonale zur Dokumentation des Wettbewerbs auch über den Wettbewerbszeitraum hinaus verwenden bzw. präsentieren, das weitere Nutzungsrecht verbleibt bei der jeweiligen Illustrator/in.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Bedingungen dieser Ausschreibung an. Einsendungen, welche die genannten Anforderungen nicht erfüllen, können vom Wettbewerb ausgeschlossen werden. Für Schäden, die bei Nichtbeachtung entstehen, wird keine Haftung übernommen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle Formulare und Informationen können auf unserer Website www.altonale.de abgerufen werden.

Kooperationspartner ist das Hamburger Kinderbuchhaus im Altonaer Museum. Der Wettbewerb wird außerdem vom Einkaufscenter Mercado gefördert.

Teilnahmeformular Plakatwettbewerb für die ALTONALE 14

Das PDF mit den Teilnahmebedingungen hier downloaden.

Briefing
Was ist die altonale?
Jeweils im Juni zur altonale zeigt Hamburg-Altona über einen Zeitraum von über 3 Wochen was in ihm steckt: Geboten wird eine spannende Mischung aus Kulturevents, Themenmeilen, einem sensationellen Bühnen- und Musikprogramm, spannenden Mitmachangeboten und Kleinkunst, kulinarischen Spezialitäten und Märkten zum Shoppen und Stöbern. Bereits seit 14 Jahren lockt die altonale hundertausende Kulturfreunde und „Eventbegeisterte“, Familien und Partybummler, Hamburger und Touristen nach Hamburg-Altona. Die Mischung aus Kulturveranstaltungen und kommerziellem Angebot, aus sozialem Engagement und „Spaßfaktor“ macht den besonderen Charakter dieses einmaligen Kulturfestes aus.

    Das Key-Visual für das Veranstaltungsplakat 2012 soll eine Illustration sein – die Technik ist hierbei künstlerisch frei. Das Plakatlayout ist unter Berücksichtigung einiger formaler bzw. inhaltlicher Aspekte frei zu gestalten:

  • Die Marke altonale ist in Hamburg bekannt.
  • Das Plakat soll Größe und Anspruch der altonale zeigen. Ein breites Ziel-Publikum will angesprochen werden.
  • Das Motiv kann das Festival „verorten“ (Hamburg-Altona/Elbe), muss aber nicht.
  • Das altonale-Logo muss Bestandteil des Plakates sein.
  • Die aktuelle Ordnungszahl „14“ (es handelt sich um die 14. altonale) muss gut platziert auf dem Plakat sichtbar sein.
  • Ebenso der Veranstaltungszeitraum (31.5 -17.6.2012) mit Hervorhebung des
    Straßenfestwochenendes (15.-17.6.2012).
  • Die Platzierung von Sponsorenlogos muss berücksichtigt werden.
  • Das Motiv muss adaptierbar sein für weitere Medien und Formate (z.B. Titel für das altonale-Programmheft).

Den digitalen (A1-)Plakat-Entwurf per E-Mail oder postalisch bis zum 0. März 2012 an die unten stehende Adresse senden oder kommen persönlich im Büro abgeben (Mo bis Fr, 10 – 14 Uhr)

altonale Hamburg

altonale GmbH
c/o Kulturetage e.V.
Große Bergstraße 160
22767 Hamburg
Tel.:+49 (0)40- 39 80 69 70
assistenz@altonale.de

Ansprechpartner:
Inga-Lisa Lambrecht
Tel.:+49 (0)40- 39 80 69 70
assistenz@altonale.de

www.altonale.de

Hinterlasse eine Antwort

*