Frühlingsgefühle im hohen Norden

Langsam aber sicher ist es soweit: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, Vögel zwitschern und immer öfter lässt sich die Sonne blicken. Alles untrügliche Anzeichen für das Nahen des Frühlings. Durch die milden Temperaturen und das angenehme Klima hat man mehr und mehr Lust, seine Zeit draußen zu verbringen, und sich mit Freunden in den zahlreichen Hamburger Parks und Cafés zu treffen.

Doch nebenbei haben die wärmenden Sonnenstrahlen noch eine ganz andere Wirkung: Sie veranlassen, dass Glückshormone, die sogenannten Endorphine, in verstärktem Maße ausgeschüttet werden und sorgen somit für verstärktes Kribbeln überall. Das verleiht den Urbanen Helden endlich den Drang und den Mut zum Flirt. Und so überrascht es nicht, dass allerorts turtelnde Täubchen umeinand gurren.

Flirten im Netz der Netze

Viele Leute sind allerdings zu schüchtern, um auf offener Straße scheinbar interessante Leute anzusprechen. Schade eigentlich Wer sich selbst zu dieser Kategorie von Menschen zählt, sollte nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern sich bewußt machen, dass es heutzutage eine weitere Möglichkeit gibt, die Hemmungen auszuhebeln, seine Flirtbereitschaft auszuleben und andere Singles kennenzulernen. Im Internet Natürlich. Dort gibt es tonnenweise Singlebörsen, bei denen man sich anmelden und auf sein Glück kann. Die größte deutsche Singlebörse bietet dabei naturgemäß die größte Auswahl potentieller Partner und an paarungswilligen Exemplaren. In den letzten Jahren ist die Anzahl derjenigen Paare, die sich über das Internet bzw. über eine Singlebörse kennengelernt haben, stetig gewachsen, sodass diese Möglichkeit des Kennenlernens heute zur Normalität geworden ist. Wobei hin und wieder die Kunst des Flirtens, die in unseren Landen nie richtig Fuß gefasst hat, gänzlich auf der Strecke bleibt.

Anmelden, Profil anlegen, losflirten

Das Vorgehen ist dabei denkbar einfach: Einfach anmelden, das eigene Profil ausfüllen und eigene Vorlieben sowie Wünsche den potentiellen Partner betreffend angeben. Je nach Singlebörse werden dann automatisch Vorschläge generiert, die man durch entsprechende Suchmasken weiter einschränken kann, beispielsweise in Bezug auf Größe, Haarfarbe, Wohnort, Einkommen, Kinderwunsch etc. Somit kann man die riesige Auswahl den eigenen Vorlieben entsprechend verringern und sich dann daran machen, in Frage kommende Singles anzuschreiben. Es ist beinahe wie im Supermarkt.

Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich ja aus einem lockeren Date mit der Zeit die große Liebe. Und wenn nicht, reich ein kleiner Flirt und die Hoffnung auf Liebe um auch ohne den ganz großen romantischen Wurf Frühlingsgefühle zu erleben. Im Hamburger Frühling.

Hinterlasse eine Antwort

*