STAMP Parade 2010 – Grandiose Truppe aus Ghana

Baobab Culture Troupe – Tanz und Drums aus Ghana bei der STAMP Parade 2010 in Hamburg am vergangenen Wochende. Ergreifend. Fantastisch. Ich war sofort begeistert von den wilden Rhythmen dieser „grünen“ Jugendlichen und lies mich einnehmen von den Afrikanischen Tänzen und den pumpenden Trommeln: Baobab Culture Troupe aus Ghana!

Die Baobab Children Foundation engagiert sich in vielfältiger Weise für die Durchsetzung der Kinderrechte, insbesondere auch für Mädchen. Eine entscheidende Rolle spielt der Erhalt der regionalen Kultur und des Kunsthandwerks. 2004 entstand so die Baobab Culture Troupe. Traditionelle Tänze und Musik aus der Region werden inzwischen nahezu professionell „auf die Bühne“ gebracht. Dazwischen spielt die 16-köpfige Gruppe, die mit der Kinderkulturkarawane in Hamburg ist, kleine Tanzdramen z.B. zu HIV/AIDS oder Teenagerschwangerschaften.
Aus dem STAMP Programm 2010


STAMP Parade 2010 Hamburg: Best Drum & Dance Performance von „Baobab Culture Troupe“ aus Ghana

Wirklich toll diese Tänze, diese Art sich zu bewegen und die Trommeln zu schlagen. So natürlich, die Bewegungen so ursprünglich und alles zusammen das Selbstverständlichste von der Welt. So soll das sein. Und nicht wie diese vielen unglaublich lauten und penetranten Trommeltruppen, die im Kern aus alternden, sozial-engagierten Frauen bestehen, die noch mal tüchtig auf den Putz hauen wollen, doch nicht für 5 Cent grooven. Da riecht es nach „Selbstverwirklichung“ in der Lebensmitte.

Doch Trommeln ist und bleibt afrikanisch. Hier sind sie entstanden die Rhythmen. Hier ist das Leben entstanden und genau so nehme ich es war. Diese Jugendlichen der Baobab Culture Troupe aus Ghana waren die rettende Erlösung von den vielen, lärmenden, Pauke schlagenden, blindwütigen, weißhäutigen Trommeltruppen Deutschlands …

http://www.facebook.com/AfrikaUnplugged

Hinterlasse eine Antwort

*