blurred edges Festival – Aktuelle Musik, Performances, Klangkunst und Film

blurred edges Festival – Aktuelle Musik, Performances, Klangkunst und Film

Ein weiteres charmantes und selbstverständlich abgefahrens Festival in Hamburg ist das blurred edges. Aktuelle Musik wird geboten und ich hoffe, ihr wisst, was das heißt. Und dazu gibt es Performances, regelrechte Klangkunst und natürlich Film. Bis Mitte Juni an verschiedenen Orten.

Ich glaube, es gibt nicht viel mehr zu diesem Festival zu sagen. Vielleicht ist es ein Geheimtipp im Sommer in Hamburg, vielleicht eine Sache für Liebhaber, Spezialisten, Künstler und Extentriker. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht ist es mehr. Wir wollen nicht immer denselben Kram sehen und hören. Deshalb gibt es ja „aktuelle Musik“, Klangkunst und das blurred edges Festival.

Es ist ein Musikfestival: Zum 12. Mal präsentiert blurred edges analoge sowie elektronische Sounds in Field Recording, Komposition oder Improvisation, Kinoprogrammen, Performances und Ausstellungen. Die Künstlerinnen und Künstler des Line-Ups laden das Festivalpublikum ein, im ganzen Hamburger Stadtraum auf akustische Entdeckungsreise zu gehen. Neben vielen anderen Programmpunkten gibt es dieses Jahr erstmals das Projekt SoundCaching: Die Besucherinnen und Besucher laufen bestimmte Punkte in der Stadt ab und finden versteckte QR Codes. Mit diesen können sie Kompositionen, die eigens für den jeweiligen Hamburger Ort erstellt wurden, auf einem Smartphone hören – eine musikalische Wanderung durch die Innenstadt.

Der Reiz eines Produzenten-Festivals gegenüber dem klassischen kuratierten Festival liegt in der Vielfalt der Positionen. Der Gedanke von verwischten Genregrenzen durchzieht blurred edges auf mehreren Ebenen. Einen Kurator oder eine Kuratorin, die das Festival allumfassend inhaltlich steuert, gibt es nicht. Im Gegenteil: Das Programm von blurred edges wird von sehr verschiedenen Kollektiven und Einzelpersonen der Hamburger Musikszene eigenständig gestaltet und mit Anspruch an Offenheit und Vielfalt vom Verband für aktuelle Musik Hamburg koordiniert.

ACHTUNG – die gute Nachricht: Um so viele Grenzen wie möglich aufzuheben, entscheiden bei einigen Konzerten die Gäste über die Höhe der Eintrittsgelder. Bespielt werden während der 17 Tage 32 sehr abwechslungsreiche Orte Hamburgs. E-Mail: shop@hanseplatte.de , Tel: 040 28 57 01 93, Einzeltickets können ausschließlich an der Abendkasse erworben werden.

Blurred Edges Festival Programmheft 2017

blurred-edges-programmheft-2017

blurred edges Festival Hamburg

Vom 2.-18. Juni 2017
Verschiedene Locations

Aktuelle Infos jederzeit auf Facebook: www.facebook.com/blurred.edges

Hinterlasse eine Antwort

*