Hamburger Jugendliche aus Lohbrügge erobern Museen

Hamburger Jugendliche aus Lohbrügge erobern Museen

Eine Blitzausstellung und ein filmisches ‚Museumsporträt‘ zeigt das Museum für Hamburgische Geschichte diesen Sonntag, 22. Mai 2016, von 15 bis 17.30 Uhr als Ergebnisse der häuserübergreifenden Projektreihe Verankert in Hamburg – Stadtgeschichten neu entdeckt.

Hamburg-Lohbrügge – ländlicher Randbezirk, sozialer Brennpunkt, riesige Großbausiedlungen. Eher selten assoziiert man diesen Stadtteil mit Kunst und Museum. Acht Jugendliche des Mädchentreffs Dolle Deerns in Lohbrügge halten mit Karacho und Entdeckerlust dagegen: Sie erobern sich tanzend, über Kunst sinnierend, den ‚white cube’ und die Ausstellung Raymond Pettibone in der Sammlung Falckenberg. Die Künstlerin Rahel Bruns leitet sie dabei an, die Mädchen halten mit Filmemacherin Kerstin Schäfer die Dynamik des all-girls-projects in einem Film fest.

Vera Neukirchen, Leiterin Museumsdienst Hamburg: „Diese acht jungen Frauen kamen zur Kunst wie der Berg zum Propheten. Es ist wunderbar, Zeuge dieses großen Erlebnisses für die Mädchen zu sein. Was sie von uns Zuschauern – und Museumspädagogen – fordern, ist nicht zuletzt ein neuer Blick auf unsere Museen.“

Das Projekt mit den Lohbrügger Mädchen führte sie auch in die Porträtausstellung „Hamburg ins Gesicht geschaut“ im Museum für Hamburgische Geschichte. Dort haben sie Identitätsfragen nachgespürt. „Verankert in Hamburg – Stadtgeschichten neu entdeckt“ ist Teil einer neuen, museumsübergreifenden Reihe: In insgesamt acht Projekten verbindet der Museumsdienst Hamburg 2016 und 2017 acht Museen mit acht Trägern der Jugendhilfe. Den Maßnahmen liegt ein „Peer-Education-Ansatz“ für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Rahmen der Bundesinitiative des BMBF Kultur macht stark zugrunde. In Kürze, am 22. Juni 2016, um 18.00 Uhr geht’s weiter mit einer Präsentation in den Deichtorhallen.

Kommende Termine / teilnehmende Museen und Träger der Jugendhilfe:

22. Mai 2016: Sammlung Falckenberg & Museum für Hamburgische Geschichte mit den Dollen Deerns Lohbrügge.
22. Juni 2016: Deichtorhallen & Altonaer Museum zusammen mit Aladin e.V.

Foto: Dolle Deerns © Museumsdienst Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*