literatur altonale

literatur altonale

Die literatur altonale präsentiert zum 14. Mal ihre beliebten Formate an bekannten und ungewöhnlichen Orten, an der frischen Luft, in privaten Wohnzimmern, zwischen Möbeln und auf der Straße. Wir präsentieren die Literatur in all ihren Facetten!

Die Highlights der literatur altonale im Überblick

Literatur Ahoi

Auf einer Schifffahrt im Hafen und in Richtung Meer werden literarische Novitäten des Frühjahrs präsentiert – in diesem Jahr mit den unterschiedlichsten Genres an Bord. Im Salon der MS Commodore lesen Christian Maintz, Nis-Momme Stockmann und Tina Uebel.

Der Hamburger Autor und Lyriker Christian Maintz stellt seinen langersehnten Gedichtband „Liebe in Lokalen“ vor. Darin geht es um die Mysterien der Liebe, ekstatische Mo- mente im ICE, das Liebesleben der Wildschweine und immer wieder um die Frauen. Der Dramatiker Nis-Momme Stockmann liest aus seinem hymnisch gelobten Debütroman „Der Fuchs“. Finn Schliemann, Chronist und Hofnarr der Geschichte, steht auf einem Dach, als in der norddeutschen Kleinstadt Thule der Deich bricht. Während eine gewaltige Flut die Stadt unter sich begräbt, beschwört Finn die verdrängten Bilder seiner Kindheit herauf.

Die meistgereiste Schriftstellerin Tina Uebel war auf dem Landweg von Hamburg nach Shanghai unterwegs. In ihrem Reisebericht „Uebel unterwegs“ erzählt der literatur altonale sie von persönlichen Begegnungen und skurrilen Vorfällen auf ihrer länderreichen Route, die sie u.a. durch Iran, Turkmenistan und Kasachstan führte.

Kurzinfo. 4. Juli, 19.30 Uhr, Fahrgastschiff MS Commodore, Anleger Altona (Fischmarkt), Tickets. altonale.de/ literatur sowie an der Abendkasse, Eintritt 14 € .

book.beat

Die vierte Auflage des erfolgreichen Formats präsentiert wieder eine spannende Mischung aus Literatur und Musik aus Hamburg – die besten Song- und Prosatexte der Stadt. Mit dabei sind Nora Gantenbrink, die mit ihrem Band „Verficktes Herz & andere Geschichten“ für Furore gesorgt hat. Auf der Bühne des Thalias liest sie aus ihrem noch unveröffentlichten Roman „Die Wachstube“. Ebenfalls literarisch wird es mit Stevan Paul, dem kulinarischen, auch in der Kurzprosa versierten Autor, Blogger und Foodstylist. Im September erscheint endlich sein erster Roman. „Der große Glander“. Daraus präsentiert er vorab einen Leckerbissen. Außerdem liest der preisgekrönte Schriftsteller Saša Staniši? aus seinem aktuellen Erzählband „Fallensteller“.

Für Musik beim book.beat der literatur altonale sorgt der Singer-Songwriter Leroy Jönsson. Mit seinem Song „In Her Eyes“ verdrehte er allen den Kopf, nun stellt er seine brandneue CD „You“ vor. lùisa präsentiert mit mit ihrer einmalig rauchigen Stimme Songs aus ihrem aktuellen Folkpop-Album „Never own“.

Kurzinfo. 12. Juli, 19.30 Uhr, Thalia in der Gaußstraße, Tickets. www.altonale.de/literatur, an der altonale Infobox (Spritzenplatz, ab 20. Juni), im altonale18 Festivalzentrum (Platz der Republik, ab 1. Juli) sowie unter www.thalia-theater.de, Eintritt 16/13 €

Das Kleid meiner Mutter – (Liebes- und Genrations-) Roman von Anna Katharina Hahn

Madrid im Sommer 2012. Die junge Ana María, genannt Anita, gehört zur „verlorenen Ge- neration“. Die jüngste Wirtschaftskrise trifft sie mit voller Wucht. Aus Not ist sie in ihr altes Kinderzimmer zurückgezogen. Halt geben ihr die Familie und ihre Freunde, die das Schicksal der Dauerarbeitslosigkeit teilen. Eines Tages liegen Anitas Eltern tot in der ge- meinsamen Wohnung. Unversehens rutscht Anita in das Leben ihrer Mutter Blanca hinein und entdeckt, dass deren Alltag viel aufregender war als sie sich hätte träumen lassen – inklusive des geheimnisvollen deutschen Liebhabers. Anna Katharina Hahn liest aus ih- rem neuen, hochgelobten Roman „Das Kleid meiner Mutter“.

Kurzinfo. 13. Juli, 19.30 Uhr, Bücherhalle Holstenstraße, Norderreihe 5-7, Tickets. altonale.de/literatur, Eintritt 8€

Stop Klock Poetry Slam No9

Das würde ihm sicher gefallen, dem Superdichter der Empfindsamkeit Friedrich Gottlieb Klopstock, dass sich die Besten der Slam-Szene ein Mal im Jahr unter seinem Patronat versammeln. Nun ist es wieder soweit, der Wettstreit um den Goldenen Klopstock winkt.

Am Straßenfest-Samstag findet zum neunten Mal der Stop Klock Poetry Slam statt. Der Titelverteidiger David Friedrich tritt gegen zwei weitere Hamburger Lokalmatadoren an. Svea Gross und Danny Koch. Für den Slam-erfahrenen Pastor Nils Petersen ist es qua- si ein Heimspiel, und aus Berlin kommt die großartige junge Slammerin Zoe Hagen. Björn H. Katzur, Finalist im Einzel bei den letzten deutschsprachigen Meisterschaften, reist aus Kiel an. Wie üblich entscheidet eine Jury aus dem Publikum nach fünf Minuten Vortrag, wer den Sieg davon trägt. Stargast des Abends ist Sulaiman Masomi, der seit über zehn Jahren sehr erfolgreich auf Slam-Bühnen unterwegs ist.
Moderation. Hartmut Pospiech (Hamburg ist Slamburg) und Frank Howaldt (Pastor), Musik. Igor Zeller.

Kurzinfo. 16. Juli, 20.30 Uhr, Christianskirche am Klopstockplatz, Tickets. altonale.de/literatur, Eintritt 8 €

altonale13 – Stop Klock Poetry Slam

Das gesamte Programm der literatur altonale

Mehrtägige Veranstaltungen
01. – 17. Juli 2016 – Bücherblühen & Litalog (Buchhandlung Christiansen)
06. – 17. Juli 2016 – Klopstock re.vistited (Christianskirche)

Gesamtübersicht literatur altonale
20. Juni – 12.00 – Bücherblühen & Litalog (Buchhandlung Christiansen)
1. Juli – 19.30 – Flaschenpostgeschichten (Platz der Republik)
1. Juli – 20.30 – Flaschenpostgeschichten (Platz der Republik)
4. Juli – 10.00 – Wilde Piraten und ein kleiner Mutiger (Bücherhalle Altona)
4. Juli – 19.30 – Literatur Ahoi! (Fahrgastschiff MS Commodore)
5. Juli – 10.00 – Ein Känguru wie du (Hamburger Kinderbuchhaus, Altonaer Museum)
5. Juli – 19.00 – Klopstock re.vistited (Chrisitianskirche)
5. Juli – 20.00 – Drach (Buchhandlung Christiansen)
5. Juli – 21.00 – Y (cohen + dobernigg Buchhandel)
6. Juli – 10.00 – Ponderosa (Gymansium Allee)
7. Juli – 18.30 – Literarisches Speed-Dating (Festivalzentrum)
8. Juli – 15.00 – Ein Literaturnachmittag bei Ellert & Richter (Verlagshaus Ellert & Richter)
8. Juli – 20.00 – Aal in! (Aalhaus)
8. Juli – 20.00 – Dreimal tote Tante – Krimi mit Snacks (Café Forelle)
9. Juli – 12.00 – Offenes Atelier mit Nele Palmtag. Meine Freunde (Thalia, Gaußstraße)
9. Juli – 15.00 – Seemannsgarn (Cap San Diego)
9. Juli – 19.00 – Kiosklesung (Kiosk „Blauer Dunst“
9. Juli – 20.00 – Wohnzimmerlesung (privates Wohnzimmer, Anmeldung erforderlich)
10. Juli – 12.00 – Poeten im Park (Freitreppe Jenisch Haus)
11. Juli – 11.00 – Johnny Bonk und Techman (HausDrei)
11. Juli – 19.00 – Wär mein Klavier doch ein Pferd (Business Club Hamburg)
11. Juli – 19.30 – altonale Lesebühne (Bistro Roth)
11. Juli – 19.30 – Flucht.Davor.Danach (W3)
11. Juli – 20.00 – Mimikry – Das Spiel des Lesens (privates Wohnzimmer, Anmeldung bitte per E-Mail an info@altonale.de)
12. Juli – 19.30 – book.beat (Thalia Gaußstraße)
13. Juli – 19.30 – Das Kleid meiner Mutter (Bücherhalle Holstenstraße)
14. Juli – 19.00 – Meine Tage mit Fabienne (Augustinum)
14. Juli – 20.00 – Selbstporträt mit Bienenschwarm (Buchhandlung Christiansen)
15. Juli – 20.00 – Schrankablanca. Möbel of Love (Stilwerk)
16. Juli – 17.00 – Poetry Bus (Bahnhof-Altona, Abfahrtbereich B)
16. Juli – 20.30 – Stop Klock Poetry Slam N° 9 (Christianskirche)

Bild. © Piero-Masztalerz

Hinterlasse eine Antwort

*