Literatrubel auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark

Literatrubel auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark

Gut. Es ist EM und Wochenende. Es ist Musik- und Kulturfest in Wilhelmsburg, Hafenfest in Wedel, REWE Familienfest auf dem Heiligengeistfeld und „Altona macht auf!“ Kultur-, Kunst, Musik- und Literatur aus der Nachbarschaft. Ja, und eben Literatrubel auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark. Am Freitag, den 8. Juni 2012, von 10 Uhr bis 22 Uhr und am Sonnabend, den 9. Juni 2012, von 10 Uhr bis 18 Uhr.

Ich mag Lesungen ja nicht so sehr. Viel zu passiv ist man dabei. Doch der Eintritt ist frei und die Sache bei der Kulisse sicher sehr charmant. Und das ist die Haupsache!

Schön, dass es wieder gelungen ist den legendären Literatrubel wieder zum Leben zu erwecken. Da die Veranstaltung frei finanziert ist – wenngleich mit einer kleinen Unterstützung der Kulturbehörde – ist der Rahmen etwas kleiner.

Der Erfolg der Veranstaltung steht und fällt mit der zahlreichen Teilnahme, und genau das ist ja auch der Sinn des Ganzen: der Hamburger Öffentlichkeit das Spektrum unseres zeitgenössischen literarischen Schaffens zu präsentieren.

Im Stadtpark stehen uns sowohl das Festzelt wie auch die Freilichtbühne zur Verfügung. Je nach Wetter und Besucherandrang können beide Aufführungsorte genutzt werden. Jede Autorin und jeder Autor hat 20 bis 30 Minuten zur Verfügung. Alle Genres sind willkommen, Lyrik, Kurzprosa, Essay – Was Ihr wollt.

Literatrubel

8. und 9. Juni 2012, Samstag und Sonntag
10.00 bis 22.00 bzw. 10.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt frei!

Freilichtbühne im Stadtpark

Saarlandstraße 71, 22303 Hamburg

Foto: Michael Pollak

Hinterlasse eine Antwort

*