Spiel the Game of Budenplatz oder Kunst buzzern

Spiel the Game of Budenplatz oder Kunst buzzern

Das ist mal was Neues auf dem Spielbudenplatz. Herzlich Willkommen: Kultur ist überall, Kunst passiert einfach so – Hamburger Künstler stellen sich vor auf diesem Kunst- und Kulturfestival Spiel the Game of Budenplatz am kommenden Wochenende auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn. Habe ich jedenfalls im letzten Jahr verpasst dieses Ereignis. „Kultur im Jahr 2013 unter der Einbindung weiterer Beteiligter ein deutlich größerer Rahmen gegeben. Spiel the game of Budenplatz ist dreitägiges Festival umsonst und draußen und im Zelt ohne Sparteneinschränkung mit Tanz, Theater, Musik, Street Art, Performances, Poetry Slams, experimentelle Künste, Improvisationen, Battles, Bildende Kunst, Literatur und Interaktion mitten am Herzschlag St. Paulis!

Wertschätzung wird hier gebuzzert – mit dem Buzzerschlag für die Kunst. Kunst zu machen, ist kein Hobby, sondern Beruf_ung. Um künstlerische Karrieren zu fördern, bedarf es all zu oft aber mehr als nur Geld. Doch was dann? Die gemeinsame Zeit und Arbeit bei Spiel the game of Budenplatz bringt vor allem: Vernetzung. Die künstlerische Präsentation gegenüber einem großen Publikum: Aufmerksamkeit. Die Einbindung einer Fachjury: Chancen, die man für Geld nicht kaufen kann. Die ausgewählten Sachpreise: Leistungen, die man für Geld nicht kaufen kann!

Im kulturellen Erlebnisraum des Spielbudenplatzes nehmen die Besucher während Spiel the game of Budenplatz an den unterschiedlichsten künstlerischen Prozessen und Präsentationen teil. Über verschiedenste interaktive Angebote verlässt das Publikum die Komfortzone des Kunstkonsums und dokumentiert, reflektiert und bewertet spielerisch das Dargebotene ebenso, wie es mit den Künstlern und ihren Werken interagiert.

Um das Publikumsresumée zu stützen und die Sachpreise sinnvoll und zielgerichtet an die Künstler zu vergeben, nimmt an allen drei Tagen eine Fachjury aus den Bereichen Musik, Bildene Kunst, Theater und Tanz teil und bewertet das Dargebotene nach einem festgelegtem System. Die Leichtigkeit der künstlerischen Präsentationsformen und die Barrierefreiheit der Erlebnisse schaffen das größtmögliche Interaktionspotential für alle Beteiligten!

Pronaunce „Spiel the Game of Budenplatz“

Kunst ist also überall und immer! Und tatsächlihc: Zwischen den Einzelbespielungen der Zelte erhalten die Künstler außerdem die Chance, sich auf einer der großen Bühnen des Spielbudenplatzes zu präsentieren.

Na, ja sind wir aber mal gespannt

Spiel the Game of Budenplatz

14. und 15. September 2013
Ab 15.00 Uhr … offenbar mit Open End
Eintritt frei

Spielbudenplatz
20359 Hamburg

www.spielbudenplatz.eu

Hinterlasse eine Antwort

*