Auf ein Neues: Drunter & Drüber – Neustadt Festival

Auf ein Neues: Drunter & Drüber – Neustadt Festival

Unser „Geheimtipp“ für das Wochenende in Hamburg: Über 150 Nachbarn, Ladenbesitzer, DJs, Bands und Künstler sind in diesem Jahr beim Drunter & Drüber – Neustadt Festival vom 16. bis 18. September 2016 dabei. Ein Wochenende lang dreht sich im Stadtteil alles um Kunst, Musik, Aktionen und Kulinarisches.

Das Festival ist so bunt und vielschichtig wie sein Stadtteil: Während auf der Bühne am Großneumarkt zu Elektro-Beats getanzt wird, kommen im Komponistenquartier die Klassiker von Brahms, Telemann und Co. auf die Straße. Kleine und große Entdecker lernen bei den geführten Rundgängen die geheimen Ecken der Neustadt kennen: Sie können die zahlreichen Galerien der Neustadt von Innen bestaunen oder sich auf die Suche nach dem Neustadt-Alphabet machen. Viele bunte Buchstaben-Bildern leiten durch den Stadtteil und kennzeichnen so die teilnehmenden Festival-Orte. Wer es ruhiger haben will, findet Entspannung beim Free Yoga auf den Michelwiesen oder zum Beispiel beim Zimtschneckenbacken im Café Karlsons.

Ulrike Klug , FestivalInitiatorin und Vorsitzende des Vereins KunstLeben e.V. sagt: „Wir haben in unser FestivalProgramm eine Menge Herzblut gesteckt. Ich freue mich über die vielfältigen Aktionen und Ausstellungen, die sich vor allem die Bewohner und Fans unseres Stadtteils ausgedacht haben.“
Sascha Bartz , FestivalInitiator und Quartiersmanager der Neustadt, ergänzt: „In der Neustadt geht es täglich drunter und drüber. Das sieht man an der Vielzahl an inhabergeführten Läden, Handwerksbetrieben, Galerien, Restaurants und Bars, die sich in der Neustadt niedergelassen haben. Wir packen den fast vergessenen Stadtteil wieder auf die Karte und laden ganz Hamburg ein, mit uns die Neustadt zu entdecken.“

Initiatoren des Stadtteilfestivals sind die Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel e.V., das Quartiersmanagement Neustadt, die Galerie Kulturreich und der Verein KunstLeben.

Drunter & Drüber 2016

Vom 16. – 18. September 2016
Umsonst und draußen und in den Kellern, Bars, Museen und Ateliers am

Eröffnung am Freitag, 16. September 2016, auf der Michelwiese

  • 17 Uhr, Warm-Up „YOGA meets ProjektItIraum / Eric Bennewitz“, Michelwiese
  • 18 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter
  • 18.15 Uhr: Performance „Flucht“ von Jeannine Platz und Frank Soens
  • 18.40 Uhr: Konzert Ensemble Schirokko Hamburg
  • 19.15 Uhr: Einweihung der Neustadt-Skulptur auf dem Großneumarkt
  • ab ca. 19.30 Uhr: Stippvisiten bei Neustädter Openings
Samstag, 17., und Sonntag, 18. September:
Programm von 10 Uhr bis Mitternacht (Samstag) mit 21 Aktionen im öffentlichen Raum und 49 Ausstellungen, Auftritten, Essensangeboten in Neustädter Räumen. Finale am Sonntag, 18. September, 17.00 Uhr: Wahl des Festivallieblings auf dem Großneumarkt

Großneumarkt, 20459 Hamburg

  • In der gesamten Neustadt: von der Fleetinsel über den Großneumarkt bis zum Michel und zurück zur Laeiszhalle.
  • Eröffnung am Freitag: Michelwiese
  • Während des Festivals: Infopool und Drunter & Drüber-Lounge auf dem Großneumarkt (Festivalinfos und Startpunkt für Rundgänge)

Hinterlasse eine Antwort

*