Das Gängeviertel wird 8 Jahre alt und wird in die dritte Klasse versetzt

Das Gängeviertel wird 8 Jahre alt und wird in die dritte Klasse versetzt

Das Gängeviertel feiert Jubiläum. Vor 8 Jahren wurden nach vielen Demos und Aktion, sehr viel Solidarität der Hamburger Bürger und des Kunstbetriebs der Erhalt des völlig heruntergekommenen sogenannten Gängeviertels bzw. den Resten eines Häufleins historischer Gebäude zwischen Laeiszhalle und Axel-Springer-Platz das bis Dato von Künstlern genutzt wurde, erkämpft. Das wird jetzt zum 8. Mal richtig doll gefeiert.

Ich hänge es nicht an die große Glocke und mein Beitrag war bescheiden genug damals, als es um den Erhalt nicht nur des Hamburger Gängeviertels, sondern gegen die Hamburger CDU auch um das Altonaer Museum und ums Schauspielhaus ging. Aber ich habe meine Hilfe den Gängeviertel-Leuten angeboten und mich auch mit SOMMER IN HAMBURG für das Projekt und gegen den Kulturabbau engagiert. Die Stimmung und die Solidarität in der Stadt waren damals grandios und es ist ja gut ausgegangen. Insofern sind 8 Jahre ein sehr guter Grund, ausgiebig zu feiern.

Allerdings kann man die politische Ausrichtung mancher Gängeviertel-Aktivisten als kritisch bezeichnen. Das zeigt sich zuletzt wieder bei den fürchterlichen Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg. Christine Ebelin, langjährige Sprecherin der Initiative Komm in die Gänge und Gängeviertel-Aktivistin, war in diesem Zusammenhang auch der überflüssigte Gast, den Schalthoff live je gesehen hat. Das Verhältnis zur Gesellschaftsordnung – sprich repräsentativen Demokratie – und dem Grundgesetz, zum „Kapitalismus“ und zur Gewaltfrage ist im Umfeld des Gängeviertels … schwierig zu nennen, wenn man es diplomatisch ausdrücken will. Ich habe zwar immer noch viel Sympathie für das Gängeviertel und vor allem für die Gängeviertel-Gesnossenschaft, finde aber unsere Gesellschaft absolut schützenswert, da sie die beste ist, die wir je hatten. Was nicht heißt, dass sie zu verbesseren und weiter zu entwickeln wäre. Aber der Widerstand gegen G20 – also gegen Demokratie und Dialog – hat mich sehr abgestoßen.

Mehr Infos zu den Feierlichkeiten 8 Jahre Gängeviertel findet ihr hier:
www.facebook.com/events/1881482738783059/
und hier: www.das-gaengeviertel.info

8 Jahre das Gängeviertel

Vom 24. – 28. August 2017
Partys, Konzerte, Essen & Trinken
Performances, Projekträume, Aktionen
Ausstellungen, Vorträge, Diskussionen
Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Gängeviertel

Valentinskamp / Caffamacherreihe, 20354 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*