treib.gut – Kulinarik und Kultur in Hamburg

treib.gut – Kulinarik und Kultur in Hamburg

Schmatzen in Hamburg. An diesem Wochenende, den 19. und 20 Oktober 2013 schmatz es jenseits und diesseits der Elbe. Im Hansehafe in Schuppen 52 und am Fischmarkt im Cruise Center Altona. Hier bietet treib.gut Kulinarik und Kultur in Hamburg die Herbstedition. Feinste Delikatessen kleiner Manifakturen aus Hamburg und Nordeutschland. Schwofen und luschern.

„Wir lieben den Ausflug zum Hofladen, wir schätzen handgemachte Leckereien und sehnen uns nach dem guten alten Tante Emma-Laden. Wir achten auf hochwertige Produkte und nachhaltige Produktion.“ Treib.gut bringt das alles auf einen Tisch. Mit Elbblick, Livemusik und Kinderprogramm.

An 30 Ständen preisen Händler ihre Waren an. Zum Probieren und mit nach Hause nehmen. Da gibt es unter anderem Gewürze aus dem hohen Norden, Rosenmarmelade vom Deich, Chutneys aus Eimsbüttel, Käse aus Ottensen, Brot aus Lüneburg, Schokolade aus Eppendorf, Suppen aus Uetersen oder Kaffee und Nüsse aus dem Schanzenviertel.

Am Samstag serviert uns die Sängerin Kinky Karen frivole musikalische Leckereien der Hafenwelt der Dreißiger Jahre. Das ‚Herrliche Weib’ singt Stücke aus der lasterhaften Zeit des deutschen Chansons und erinnert dabei an Marlene Dietrich oder Zarah Leander. Dazwischen zwitschert sie, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, ganz kokett und immer liebreizend.

Mit ‚Hamborg, mien Hoben’ hat Meike Schrader eine Liebeserklärung an unsere Stadt geschrieben. In ihrem Repertoire finden sich plattdeutsche Lieder mit Hamburgbezug genauso wie stimmungsvolle Singer-Songwriter-Stücke, die die Themen des Lebens behandeln. Ihre klare Stimme, dazu das Klavier, Sonntagsstimmung, der Blick auf die Schiffe – Meike Schrader lässt uns mit sich treiben. So gut.

Und auch für die Lütten ist gesorgt: Mit Gerda Zuckerbäcker wird Marzipan kunstvoll auf Kekse geknetet, dabei entstehen Kapitäne, Anker und Tiger. Mit ze kitchen können einfach mal ganz kleine Brötchen und andere Leckereien gebacken werden und die Biokiste lädt zum Gemüse-raten und Saftschmecken.

Ein besonderer Happen: Am Sonntag um 11 Uhr laden die Veranstalterinnen zum Frühschoppen für Groot un Lütt an ihrem eigenen Stand. Ein kleines Gläschen, begleitet von Livemusik, die Wochenendeinkäufe erledigen, Daheimgebliebenen Spezialitäten mitbringen und das alles mit Blick auf Schiffe und Wasser – vorzüglicher kann man die Sinne doch gar nicht treiben lassen!

treib.gut Plattform für Kulinarik und Kultur in Hamburg

Am 19. und 10. Oktober 2013
Samstag von 14.30 und 17.00 Uhr
Sonntag, von 11.00 (Frühschoppen), bzw 14.30 und 16.00 Uhr

England-Fährterminal

Van-der-Smissen-Straße 4-5
22767 Hamburg

www.facebook.com/treib.gut.plattform

Hinterlasse eine Antwort

*