Nacht der Kirchen in Hamburg – Lebe, Liebe, Lache

Nacht der Kirchen in Hamburg – Lebe, Liebe, Lache

106 Kirchen in Hamburg und Umgebung laden am 17. September 2016 von 19.00 Uhr bis Mitternacht zum gemeinsamen Kulturfest mit 570 Veranstaltungen ein. Bereits zum 13. Mal öffnen sich an diesem Abend hamburgweit die Portale der Kirchen und bieten den über 70.000 erwarteten Besuchern insgesamt 694 Stunden Programm. Das Motto „Lebe, Liebe, Lache“ bezieht sich auf die Bibelstelle: „Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.“ Johannes 16.22

Dieses Leitthema in all seinen Facetten spiegelt sich auf dem größten ökumenischen Fest des Nordens in einem farbenfrohen Programm unterschiedlichster Angebote: Liebhaber von Jazz, moderner oder klassischer Musik kommen ebenso zu Genuss wie Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen Führungen. Auch wer ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation sucht, einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Kirchen-Schmuckstücke entdecken will, wird fündig. Die Veranstalter laden dazu ein, das Leben zu genießen, sich der Liebe bewusst zu werden und herzhaft zu lachen.

Der Moderator Daniel Kaiser erwartet zur zentralen Eröffnung auf der NDR-Bühne in der Spitaler Straße/Kurze Mühren u.a. Bischöfin Kirsten Fehrs, Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Erzbischof Stefan Heße und Hauptpastorin und Pröpstin Dr. Ulrike Murmann. Das musikalische Rahmenprogramm bietet vor allem Gospel und Pop.

Dass etwa drei Mal so viele Menschen durch die Nacht der Kirchen Hamburg als durch die Theaternacht streifen ist ganz nachvollziehbar. Obwohl diese Kirchennacht etwas besonderes und ganz wunderbar ist. Meine Tipps neben der kostenlosen Schipperei mit den Alsterschiffen durch die Nacht der Kirchen (im 20-Minuten-Takt):

  • Zentrale Eröffnung auf der NDR-Bühne (Spitalerstraße/Ecke Kurze Mühren) – Musik (Just for fun Singers) und Kirchentalk.
  • Levantehaus (City) Kunstinstallation „Lebe, Liebe, Lache – Kaleidoskop des Lebens“ (bis 18. September 2016)
  • Mariendom (St. Marien, Kath.) St. Georg (Am Mariendom 7, 20099 Hamburg): Um 18.15 Uhr Gottesdienst, Vorabendmesse zum Sonntag, Dompfarrer Peter Mies und Chor takt-los
  • St. Gertrud Mundsburg (Immenhof 10, 22087 Hamburg): Singer-Songwriterkirche
  • Um 21.30 Uhr Lache! Orgel einmal anders: Lateinamerikanische Musik und Improvisationen an der großen Beckerath-Orgel des St. Marien-Doms;
  • Immanuelkirche Veddel (Wilhelmsburger Str. 71, 20539 Hamburg): Toxikokinetik
  • Kreuzkirche Alt-Barmbek (Wohldorfer Straße 30, 22081 Hamburg): Comedy-Kirche – den ganzen Abend Stand-Up-Comedians!
  • Auferstehungskirche Barmbek (Tieloh 22, 22307 Hamburg) um 21.00 Uhr: Lachyoga mit Frauke Feilbach
  • Hauptkirche Sankt Jacobi (zwischen Mönckeberg und Steinstraße) um 21.30 Uhr:
    • Kirchenführungen: Trinitatisaltar, Sakristei,Herrensaal, Fischeraltar
    • Führung durch die Ausstellung „Morgenbrodt im Südschiff“
    • Pilgerwanderung durch die Innenstadt (Teilnahmekarten am Kirchentresen)
    • Gewölbeführung (Teilnahmekarten am Kirchentresen)
  • Die Nacht der Kirchen in Hamburg Programm als PDF-Flyer

    Nacht der Kirchen

    Am 17. September 2016
    Von 18.00 bis 24.00 Uhr
    Umsonst und drinnen

    Hinterlasse eine Antwort

    *