Hamburgs wunderbares Filmfest

Hamburgs wunderbares Filmfest

Das Filmfest Hamburg ist nicht nur eins meiner Lieblingsfestivals, sondern tatsächlich eines der Highlights des Jahres. Es ist ein sehr charmantes Filmfestival, das man keineswegs verpassen sollte. Es ist nicht vergleichbar mit den Dinosauriern in Cannes, Venedig oder Berlin. Dafür ist es unser Filmfest in Hamburg und so wie wir: charmant, anders und bereichernd!

Man weiß aber nicht, welchen Filmen man sich zuwenden sollte, welche Veranstaltungen, des wunderbaren Rahmenprogramms, man sich gönnen sollte. Am besten wird es sein, jeden Tag ins Kino zu gehen und am Abend ins Festivalzelt vor Abaton vorbeizuschauen. Es wird viel geschrieben über das Filmfest Hamburg, es ist besser besucht als die Theaternacht, obwohl es weniger Kinos als Theater in der Stadt gibt. Jedes Magazin und jede Zeitung berichtet über das Filmfestival, vor allem Online. Da hat mein kleiner Hamburg-Blog hier gerade nich gefehlt.

Wer es gar nicht mehr aushält und das Programmheft noch nicht hat, liest es hier und lädt es sich gleich hier herunter. Man kann versuchen, sich die Perlen für sich herauszupicken. Und das ist schwer genug. Danach gebe ich meine persönlichen Tipps zum Filmfest Hamburg 2014

Meine Tipps zum Filmfest Hamburg 2014

Der Rote Teppich vor dem Cinemaxx

Wer mal ein paar Filmsternchen, Moderatorinnen und Filmgrößen sehen möchte, findet sich zur Eröffnung des Filmfest Hamburg am Roten Teppich vor dem Hamburger Cinemaxx -Kino am Donnerstag, den 25. September 2014 ab 18.00 Uhr ein. Um 19.30 Uhr wird dann der Eröffnungsfilm „Pride“ gezeigt. Wird ausverkauft sein, aber einen Versuch ist es wert.

Douglas-Sirk-Preis für Fatih Akin

Die Preisverleihung findet anlässlich der Deutschlandpremiere von Akins neuem Film „The Cut“ am Samstag, den 27. September 2014 um 19.30 Uhr im Cinemaxx 1 statt.

Sektion 16:9

Als alter Hamburger und Fernsehfreak gefällt es mir besonders, dass das Filmfest Hamburg „besonders deutsches TV-Filmschaffen auf die große Leinwand bringt“. Zwölf Spielfilme nehmen am Wettbewerb um den mit 25.000 Euro dotierten „Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen“ teil. Aber natürlich laufen auch Filme außerhalb des Wettbewerbs. Hier freue ich mich auf „Nachtschicht: Wir Sind Alle Keine Engel“ mit Armin Rhode am 03. Oktober um 21.00 Uhr im Cinemaxx Dammtor – Regie und Drehbuch: Lars Becker.
Siehe auch: Sektion 16:9

The Tribe

Komplett abgefahren, aber zum richtigen Zeitpunkt: Ein Taubstummen-Film aus der Ukraine. Der Streifen ist nominiert für den NDR-Nachwuchspreis. „Das ukrainische Drama setzt ausschließlich auf die kinematografische Kraft der Gebärdensprache. Ohne Untertitel und ohne Voice-Over sorgt der Film für eine neue Wahrnehmung der Sinne, denn für Liebe und Hass braucht man keine Übersetzung.“ Der Film läuft am Freitag, den 26. September 2014 um 19.00 Uhr im Metropolis und am Samstag, den 27. September 2014 um 16.30 Uhr.

5-Stunden-Film

Etwas für echte Cineasten und Liebhaber: From What Is Before ein 5,5-Stunden-Film von den Philippinen. In Schwarzschweiß und in Originalfassung mit Untertiteln. Am Freitag, den 26. September 2014 um 19.00 Uhr im Metropolis-Kino und am Samstag, den 27. September 2014 um 16.30 Uhr im Abaton.

Zuhause In Der Wildnis – Unser Indianisches Leben

Eine Dokumentarfilm über eine Hamburgerin, die einen Kanadier geheiratet hat und mit ihm und auf einer Ranch in der Abgeschiedenheit der kanadischen Rocky Mountains lebt. Die beiden haben vier Kinder und lassen uns teilhaben an ihrer „beeindruckenden Familiengemeinschaft in außergewöhnlicher Umgebung.“ Läuft am Freitag, den 3. Oktober um 17.00 Uhr im Cinemaxx Dammtor.

So weit erst einmal. Meine Tipps werden fortgesetzt.

Filmfest Hamburg 2014

Vom 25. September bis 04. Oktober 2014

143 Filme aus 49 Ländern. 88 Spielfilme, 19 Dokumentarfilme, 4 Hybride Filme, 6 Kurzfilme, 1 Animationsfilm. 18 TV-Spielfilme, 4 Dokumentarfilme, 3 Serien. 78 Filme auf Deutsch, davon 38 deutschsprachig, 35 deutsch untertitelt, 5 deutsch eingesprochene Kinderfilme. 24 Debütfilme und 14 zweite Filme. 32 Filme von Frauen
Das Ganze in 6 Kinos auf 11 Leinwänden in Hamburg und in 5 Kinos der Metropolregion.

Das Michel Kinder und Jugend Filmfest lädt vom
26. September bis 04. Oktober 2014 ins Abaton Kino ein!

Filmfest 2014 in folgenden Kinos in Hamburg

Abaton, Uni
Cinemaxx, Dammtor
Passage, Mönckebergstraße, Innenstadt
Metropolis, Innenstadt neben der Staatsoper
3001, Sternschanze
Studio, Bernstorffstraße, St. Pauli

Festivalzentrum & Lounge

Festivalzelt
Täglich 9.30 – 18.00 Uhr (Kein Ticketverkauf=
Lounge bis open end
Eintritt frei

Allende-Platz
20146 Hamburg

www.filmfesthamburg.de

Hinterlasse eine Antwort

*