World Press Photo-Ausstellung im Pressehaus am Baumwall in Hamburg

World Press Photo-Ausstellung im Pressehaus am Baumwall in Hamburg

Der World Press Photo Award, vergeben von der World Press Photo Foundation, ist der weltweit größte und bedeutendste Wettbewerb für Pressefotografie. 5.034 Fotografen aus 125 Ländern reichten im vergangenen Jahr insgesamt 80.408 Bilder beim Wettbewerb ein. Eine international besetzte Jury wählte die besten Motive aus, die die bewegendsten Ereignisse des Jahres 2016 noch einmal eindringlich vor Augen führen.

Als World Press Photo des Jahres 2016 zeichnete die Jury ein Foto des türkischen Fotografen Burhan Ozbilici aus. Das Siegerfoto zeigt das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara am 19. Dezember 2016 während einer Ausstellungseröffnung. Auf der schonungslosen und kontrovers diskutierten Aufnahme sieht man den 22-jährigen Attentäter Mevlüt Mert Alt?nta? mit erhobenem Zeigefinger, einer Geste des IS, vor dem leblosen Körper seines Opfers stehend, kurz bevor der Attentäter selbst von Sicherheitsbeamten getötet wird.

Gruner + Jahr ist in diesem Jahr zum 23. Mal Gastgeber der Deutschlandpremiere der World Press Photo-Ausstellung und präsentiert sie gemeinsam mit STERN und GEO. Jedes Jahr zieht die Ausstellung rund 50.000 Besucher in das Hamburger Verlagshaus. Die diesjährige Ausstellung wurde aus den Siegerfotos der acht Wettbewerbskategorien zusammengestellt und umfasst Arbeiten von 45 Fotografen aus 25 Ländern. Zu sehen sind Bilder von den Brennpunkten der Welt ebenso wie Beiträge aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Wissenschaft.

Gleich mehrere der prämierten Arbeiten waren auch in Gruner + Jahr-Magazinen zu sehen:

  • VIEW, Ausgabe 1/17: „World Press Photo des Jahres 2016“
    „An Assassination In Turkey“ von Burhan Ozbilici
  • VIEW, Ausgabe 12/16: Erster Platz in der Kategorie „Contemporary Issues – Singles“
    „Taking A Stand In Baton Rouge” von Jonathan Bachman
  • VIEW, Ausgaben 6/16 und 10/16: Zweiten Platz in der Kategorie „Spot News – Stories“
    „Rescued From the Rubble“ von Ameer Alhalbi
  • STERN, Ausgabe 3/17: Erster Platz in der Kategorie „General News – Stories“
    „They Are Slaughtering Us Like Animals“ von Daniel Berehulak
  • STERN, Ausgabe 36/16: Dritter Platz in der Kategorie „Contemporary Issues – Stories“
    „Copacabana Palace“ von Peter Bauza
  • STERN, Ausgabe 35/16: Dritter Platz in der Kategorie „Sports – Singles“
    „Rio’s Golden Smile“ von Kai Oliver Pfaffenbach
  • STERN, Ausgabe 32/16: Dritter Platz in der Kategorie „General News – Singles“
    „Life Inside The Philippines‘ Most Overcrowded Jail” von Noel Celis

WORLD PRESS PHOTO wird unterstützt von der Niederländischen Postleitzahl-Lotterie und weltweit gesponsert von CANON.

  • STERN 29/14 sowie VIEW 12/14: Erster Platz in der Kategorie „Long Term Projects“
    „Black Days Of Ukraine“ von Valery Melnikov
  • NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, Ausgabe 10/16: Erster Platz in der
    Kategorie „Nature – Stories“
    „Rhino Wars“ von Brent Stirton
  • NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, Ausgabe 8/16: Zweiter Platz in der
    Kategorie „Nature – Stories“
    „Pandas Gone Wild“ von Ami Vitale

World Press Photo des vergangenen Jahres

Ausstellung vom 5. bis zum 28. Mai 2017
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10-18 Uhr, Mittwoch 10-20 Uhr
Eintritt frei

Foyer Gruner + Jahr-Pressehaus

Am Baumwall 11, 20459 Hamburg

Titelbild: 2017 Exhibition in Amsterdamm De Nieuwe-Kerk Evert-Elzinga

Hinterlasse eine Antwort

*