Fotografie – Beliebte Hamburg-Motive

Fotografie – Beliebte Hamburg-Motive

Hamburg ist mittlerweile eine Marke. Sie hat einen eigene Werbeabteilung – die Hamburg Marketing GmbH – einen Bürgermeister auf Facebook und viele tausend Vertriebskanäle. Das sind Leute, die Videos und Fotos machen von der schönsten Stadt der Welt. Und was knipsen sie? Na, den Hafen. Und zwar rauf und runter, in Blau, bei Nacht, morgens und abends, im Gegenlicht, beim Sonnenuntergang, mit Möwen und Luxusliner und am Geburtstag. Und sonst? Videos.

Das Dampfschiff Tiger wird im Museumshafen Övelgönne, Neumühlen, von Seemännern befeuert.

Ist aber auch schön. Gut, es gibt noch die Reeperbahn – am Hafen – die Speicherstadt und die neue HafenCity, mit Elbphilharmonie, Unilever-Haus und Cruise Center. Und es gibt die Alster. Natürlich. Doch wo fließt die hin? Logisch – in den Hafen. Und hier fotografieren nicht nur fröhliche Amateure und Touristen, nein, Profis auch und die vor allem. Denn die Postkarten, Kalender, Fotowände und Bücher wollen bestückt werden mit … den immer gleichen Hamburg-Motiven.

Kann man auch selber machen, meine ich, und lässt sie bei foto.budni.de ausdrucken. Die Qualität der Drucke ist professionell. Wenn jetzt die Leute ein wenig Abstand zu den Klischees herstellen und vielleicht eigene Wege beschreiten, entdecken sie nicht nur in Hamburg andere Ecken – genau dafür wurde SOMMER IN HAMBURG erfunden – sondern knipsen auch mal … was anderes, was Neues, was eigenes.

Ich habe natürlich auch unheimlich viele Fotos vom Hamburger Hafen. Das liegt natürlich daran, dass ich hier lebe und gerne fotografiere.

Und im Hafen ist ja auch fix was los. Demnächst wieder das Harbour Front Literaturfestival, um nur mal eins der vielen Events zu nennen. Da ich das teils Semiprofessionell mache, habe ich natürlich auch finanzielle Hintergedanken. Und dann lässt man sich schon mal im Sog der Masse treiben und setzt auf die ewig gleichen Hamburg-Motive – auch hier im Blog. Aber, nein, das will ich ja gar nicht. Ich schreibe lieber etwas anders, mache lieber selber Schnappschüsse, Bilder, die es noch nicht gibt, suche Motive, die etwas anderes zeigen. Auch wenn jeden Monat eine neue Hamburg-Website in Konkurrenz zum halbstaatlichen www.hamburg.de zwischen Melancholie und Salon, von typisch bis Ahoi, von Infos bis Blabla erscheint. Ich mache weiter und versuche etwas anderes.

Hinterlasse eine Antwort

*