An der Soulkitchenhalle soll das Soulvillage entstehen

An der Soulkitchenhalle soll das Soulvillage entstehen

Das klingt sehr gut und super spannend: Auf dem Gelände der im vorletzten Sommer geschlossenen Soulkitchenhalle soll das Soulvillage entstehen! Der Verein Stadtkultur Hafen stellt nun erstmals sein Konzept zur Neugestaltung der Fläche am Kulturkanal in Hamburg-Wilhelmsburg vor.

Nach drei Jahren erfolgreicher Kulturarbeit musste die Soulkitchenhalle im Juni 2013 schließen. Aktive und Kreative aus dem Stadtteil waren seitdem nicht untätig. Nun hat der Verein Stadtkultur Hafen ein Konzept zur Wiedereröffnung der Halle vorgestellt, das die Nutzung der gesamten benachbarten Fläche – rund 10.000 qm – einschließt. Das Ergebnis : Soulvillage. Und so könnte das aussehen:

Soulvillage Wilhelmsburg

Das neue Konzept, die ganze Sache ist wirklich spannend. Ich finde das ganze derart charmant und gut, dass ich den Text des Vereins hier noch einmal nachdrucke. Vielen Dank für das Verständnis, ich hoffe natürlich auf diese Art auch dazu beizutragen, dass das Projekt bekannt wird und weitere Unterstützung erfährt. Also hergehört:

Soulvillage ist ein charmantes, vitales und kreatives Dorf in der Stadt. Es bietet vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation & Geselligkeit, der Produktion & Präsentation von kulturellen Gütern jedweder Art, dem gemeinschaftlichen Gärtnern und ist ein Ort für Experimente und mannigfaltigen Entdeckungen. Soulvillage reagiert damit auf die sich stetig ausdifferenzierenden Bedürfnisse in einem intensiv genutzten urbanen Siedlungsraum und gestaltet die Schnittstelle zwischen Stadt und Hafen vorbildlich.

Das Herz ist die alte Soulkitchenhalle, die nach baulicher Ertüchtigung wieder für Kulturveranstaltungen und zwangloses Zusammenkommen offen steht. Zusammen mit dem KulturKanalStrand entsteht ein behüteter Ort, der ab April zum Verweilen einlädt. Auf dem Deck einer historischen Schute werden akustische Konzerte den Kanal in eine Klangwolke hüllen.

Mit dem Neubau werden neue Wege in Konstruktion und Baumaterialien gegangen: Aus Containern, Sandsäcken und Betonlegosteinen wird eine Stätte geschaffen, die insbesondere Musikschaffenden gute Übungs- und Arbeitsräume bietet. Zugleich wird die große Nachfrage nach kostengünstigen Lager- und Bastelmöglichkeiten im Stadtteil befriedigt. Highlight ist die New Media & Art Gallery – ein Hort für Vjs, Videokunst und Filmerlebnisse der besonderen Art. Gleichzeitig wird der fensterlose Raum als Digital Concert Hall fungieren, wo mensch entspannt und leger zum Beispiel den Aufführungen in der Elbphilharmonie beiwohnen kann.

Gärtnern hat in Wilhelmsburg eine lange Tradition. Doch die Flächen für Kleingärten werden weniger und der Wunsch in Gemeinschaft zu gärtnern steigt stetig. Auf der versiegelten Fläche entsteht ein großes Urban Gardening Projekt, das ergänzt wird durch Urban Farming Beispiele. Vertikale Gärten dienen als Pflanzenkläranlagen und Vitalisieren das Veringkanalwasser und entlang des neu gestalteten Uferbereiches laden Oasen zum Entspannen ein. Dahingegen erkunden die Hamburger Elektronische Gärten Interaktionen zwischen Mensch; Pflanze, Technik & Digitale Welt und bieten ein neuartiges Erprobungs- und Entdeckungsfeld für Erfinder, Künstler und Designer.

Der politische Wille, den von Bezirksamtsleiter Andy Grote ausgerufenen Kulturkanal endlich mit Leben zu füllen, wurde von allen Parteien unterstrichen. Nun geht es darum, das Fundament zu legen. Der neu gegründete Verein Stadtkultur Hafen e.V. steht bereit dieses ehrgeizige Vorhaben mit vielen Kooperationspartnern umzusetzen. Bedingung ist, das der Senat davon ablässt, den Abriss der Soulkitchenhalle in Erwägung zu ziehen. Zudem darf die Fläche weder veräußert oder verpachtet werden, um z.B. als Container- oder LKW-Stellplatz zu dienen. Nach Aufnahme von Verhandlungen mit dem Verein zur zeitnahe Anhandgabe der Fläche samt Halle, können die Ideen konkretisiert und die Kosten ermittelt werden.

Der Verein kann die Fläche sukzessiv in Nutzung bringen, ohne das die notwendigen Bodensanierungs- und Flächenversiegelungsmaßnahmen behindert werden. Ziel ist es bei dem über Wilhelmsburg hinaus bekannten Musikfestival 48 h – Musik auf den Elbinseln m Juni 2015 den 5-ten Geburtstag der Soulkitchenhalle zu feiern – dann mit einer langfristigen und spannenden Perspektive.

Vorstellung des Konzeptes Soulvillage

mit anschließender Gelegenheit zur intensiven Diskussion
Am Donnerstag, 19. Februar 2015 ab 18.30 Uhr
Mokrystraße 1 / Ecke Vogelhüttendeich, 21107 Hamburg
Infos zu Vorstellung & Diskussion der aktuellen Nutzungsideen und -konzepte auf Facebook

Stadtkultur Hafen e.V.

Vogelhüttendeich 13, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg
www.soulvillage.de

Hinterlasse eine Antwort

*